crm-und-erp-integrieren

CRM und ERP - Nicht nur an der Oberfläche kratzen

Lesen Sie hier, wie produzierende Unternehmen durch die Integration von CRM- und ERP-Daten näher an den Kunden rücken können.

Mit der Nutzung einer adäquaten Unternehmenssoftware gehen zahlreiche Vorteile einher. Dabei entfaltet sich das volle Potenzial eines Systems erst, wenn es in die bestehende IT-Infrastruktur integriert wird.

Ein aktueller Bericht von it-production.com beleuchtet die Vorteile einer ganzheitlich-integrierten Infrastruktur aus ERP- und CRM-Software.

Kundendaten im ERP

Sowohl in CRM- als auch in ERP-Software werden Kundendaten verwaltet. Im CRM drehen sich diese Informationen vor allem um Kontaktdaten und -historie; im CRM liegt der Schwerpunkt hingegen eher auf Umsatzdaten.

Einseitiges Kundenbild

Sind beide Systeme nun nicht integriert, erhalten Mitarbeiter jeweils nur ein einseitiges Bild eines bestimmten Kunden.

360-Grad-Sicht ermöglichen

Während dies in der Buchhaltung in vielen Fällen nicht weiter problematisch sein mag, gehen dem Vertrieb durch die fehlenden Zusammenhänge und die daraus entstehende mangelnde 360-Grad-Sicht auf den Kunden wertvolle Chancen verloren.

Tiefgreifende Aussagen treffen

Lassen sich die Daten stattdessen zusammengefasst auswerten, ermögliche dies tiefgreifendere Aussagen über

  • Die eigenen Kunden
  • Die eigenen Produkte/ Dienstleistungen
  • Die Chancen eines Unternehmens

wie it-production.com berichtet.

So wären beispielsweise durch die gemeinsame Betrachtung von Prognosen und Auftragseingang Gewinn und Umsatz besser planbar.

Welche Produkte erzielen wo den meisten Umsatz?

Darüber hinaus ließen sich konkretere Aussagen darüber treffen, welche Produkte oder Dienstleistungen bestimmten Kunden zwar häufig angeboten – jedoch selten erworben werden.

Auch das Cross-Selling könne von einer Integration, Anbindung oder Schnittstelle profitieren.

Vorteile integrierter Software

So sprechen viele Gründe für eine Integration von CRM und ERP.

In Zeiten der digitalen Transformation wird es für Unternehmen zunehmend unabdingbar, die eigenen Kunden zu kennen.

Werden bereits sowohl ERP- als auch CRM-Software genutzt, bietet sich eine Anbindung schlichtweg an.

Mögliche Anbindung prüfen 

In jedem Fall lohne es sich, die Möglichkeit einer Anbindung zu prüfen, wie it-production.com berichtet.  

4 März 2021

Lesen Sie mehr über:

5 verbreitete CRM-ERP-Schwachstellen

… und wie Sie sie beheben. Erfahren Sie mehr über den Mehrwert einer vollumfänglichen Verknüpfung von ERP- und CRM-Software.

Lesen Sie weiter

Der Supermarkt der Zukunft

Ein Blick auf Amazon Go; den kassenlosen Supermarkt der Zukunft und die „Just walk out“-Technologie.

Lesen Sie weiter