Deutschland zunehmend abhängig von Digitalimporten

Deutschlands Souveränität im digitalen Bereich ist nach wie vor ausbaufähig. Es werden mehr Investitionen in Schlüsseltechnologien gefordert.

In manchen Bereichen ist Deutschland stark von ausländischen Produkten und Dienstleistungen abhängig. So sind beispielsweise die vier größten Cloud-Anbieter Amazon, Google, IBM und Microsoft in den USA beheimatet. Auch ein Großteil der Rechenzentren steht in den Vereinigten Staaten (1). Wenngleich auch die großen Anbieter Rechenzentren in der Europäischen Union betreiben und es europäische Alternativen zu US-basierten Anbietern gibt, lässt sich die Dominanz der Vereinigten Staaten im Cloud-Business nicht abstreiten.

Abhängigkeit von Digitalimporten

Eine Abhängigkeit Deutschlands besteht in unterschiedlichen Bereichen. Statista zufolge bestand 2021 die größte Abhängigkeit im Bereich digitaler Importe bei IT- bzw. Kommunikationshardware (81% der 1.103 befragten Unternehmen). Auch bei 5G (71%), KI (68%) und VR/ Augmented reality (67%) wurde eine hohe Abhängigkeit erfasst.

Übrigens: In der Umfrage bestand die geringste Abhängigkeit im Bereich Enterprise Resource Management (ERP), Enterprise Content Management (ECM) und Customer Relationship Management (CRM) (21%) (2).

Bitkom-Studie: Abhängigkeit wächst

Einer aktuellen Bitkom-Studie zufolge ist die Abhängigkeit Deutschlands von ausländischen Digitalimporten nicht nur weiterhin hoch, sondern wächst. Der Studie zufolge sind 94% der befragten rund 600 Unternehmen, die digitale Technologien bzw. Leistungen aus dem Ausland beziehen, von Digitalimporten abhängig. Erwähnenswert ist dabei, dass ganze 62% ihre Abhängigkeit als stark bezeichneten, und 32% sich als "eher abhängig" einstuften (3).

Neben den Vereinigten Staaten stammen auch viele Digitalimporte aus China sowie anderen EU-Ländern. Insgesamt ist man sich dabei einig, Abhängigkeiten abbauen und eine digitale Souveränität etablieren zu wollen.

Investitionen in künstliche Intelligenz

Von der großen Mehrheit der befragten Unternehmen werden dabei auch mehr Investitionen in wichtige Schlüsseltechnologien, wie beispielsweise Artificial Intelligence, gefordert, wie Bitkom berichtet (3). Derzeit sind die Vereinigten Staaten an der Weltspitze bei privaten Investitionen in künstliche Intelligenz. Statista zufolge investierten die Vereinigten Staaten im Jahr 2022 rund $47,4 Milliarden in AI. Zum Vergleich: In China waren es $13,4 Milliarden und hierzulande gerade einmal $2,4 Milliarden (4).

Quellen

  1. Dr. Oliver Diedrich, "40 Prozent aller Rechenzentren: Die Cloud kommt aus den USA", heise.de, 29..03.2022.
  2. "Umfrage unter deutschen Unternehmen zu der konkreten Abhängigkeit von bestimmten Digital-Importen im Jahr 2021", de.statista.com, 02.01.2024.
  3. "Deutschlands Abhängigkeit von Digitalimporten wächst", bitkom.org, abgerufen: 25.03.2024.
  4. René Bocksch, "US-Privatwirtschaft im KI-Hype", de.statista.com, 01.03.2024.

8 Mai 2024

Starten Sie Ihre CRM-Auswahl

Finden Sie heraus, welche CRM-Systeme am besten zu Ihrem Unternehmen passen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der CRM-Auswahl wichtig ist:CRM-Systeme werden im Allgemeinen nicht für bestimmte Branchen entwickelt. Trotzdem ist es wichtig, Ihre Branche bei der Suche nach der richtigen Software zu berücksichtigen. Lieferanten mit Erfahrung in Ihrer Branche werden Ihre Geschäftsprozesse schnell verstehen und die Implementierung reibungsloser gestalten.

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (optional)

Wofür verwenden Sie hauptsächlich das CRM-System?

Möchten Sie das CRM-System mit anderer Software integrieren?

Wie viel Zeit möchten Sie für die Einführung des CRM aufwenden?

Andere Fragen

Sollen Stunden im CRM registriert werden?
Arbeitet Ihre Organisation eher im Bereich b2b, b2c oder beide?
Verfügt Ihre Organisation über mehrere Niederlassungen?
Sind Sie international tätig?
Ist Ihre Zentrale in Deutschland?
CRM-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den CRM-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Meta: Übernahme & Spin-Out von Kustomer

Von der Übernahme zum Spin-Out: Über Metas Akquise der CRM-Plattform & wo Kustomer heute ist.

Lesen Sie weiter

5 wichtige CRM-Trends in 2022-2024

KI, Social CRM & Co.: Diese Trends und Entwicklungen sind im Customer Relationship Management von Bedeutung.

Lesen Sie weiter