crm-im-shk-handwerk

Handwerkersoftware SHK: Gezieltes CRM im SHK-Handwerk

Die wichtigsten Eigenschaften einer SHK-Handwerkersoftware für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik-Betriebe.

Jede Branche hat individuelle Anforderungen an eine geeignete Unternehmenssoftware. Dies bezieht sich zum einen auf geeignete ERP-Lösungen als Herzstück oder Schaltzentrale der unternehmenseigenen IT-Infrastruktur. Doch auch auf die Anforderungsprofil an eine CRM-Software hat die eigene Branchenzugehörigkeit einen nicht zu unterschätzenden Einfluss.

Aus diesem Grund wollen wir uns an dieser Stelle einmal näher mit CRM-Handwerkersoftware für die Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik auseinandersetzen. Zunächst müssen jedoch einige Begrifflichkeiten definiert werden, um diese an späterer Stelle kontextbezogen einordnen zu können.

Inhaltsverzeichnis

CRM Definition: Was ist CRM-Software?

Die Abkürzung „CRM“ bezeichnet das Kundebeziehungsmanagement. Hierbei handelt es sich sowohl um die konsequente Ausrichtung eines Unternehmens oder einer Organisation auf die eigenen Kunden als auch um die damit einhergehende, systematische Gestaltung sämtlicher Kundenbeziehungsprozesse.

Funktion einer CRM-Software

Eine CRM-Software ermöglicht es Unternehmen, all diese Prozesse digital abzubilden. Innerhalb des Systems lassen sie sich dann verwalten, steuern, und optimieren. Gleichzeitig fungiert die CRM-Software jedoch auch als zentrale Kundendatenbank. Für jeden Kunden lässt sich eine separate digitale Kundenakte anlegen, in welcher dann sämtliche Informationen zu diesem hinterlegt werden. Dies bezieht sich nicht nur auf Informationen wie Stammdaten, sondern auch auf eine vollumfängliche Kontakthistorie.

Vorteile einer CRM-Software 

Die Nutzung einer CRM-Software kann einen erheblichen Mehrwert in Unternehmen tragen. So kann Sie die Belegschaft beispielsweise bei administrativen Tätigkeiten erheblich entlassen. Dazu kommen beispielsweise softwareseitige Automatisierungen zum Einsatz. So erhalten Mitarbeiter zusätzliche Kapazitäten, um sich zielführenderen Tätigkeiten anzunehmen.

Gleichsam lassen sich innerhalb der CRM-Software Kundendaten aus unterschiedlichen Quellen zusammenführen und analysieren. Auf diese Weise entsteht eine 360°-Sicht auf die eigenen Kunden. Unternehmen sind so in der Lage, ihre Geschäftsprozesse gezielter auf die eigenen Kunde auszurichten und diese so besser zu erreichen.

Warum benötigt mein Unternehmen eine branchenspezifische Software?

In der Praxis stellen sich all diese Vorteile jedoch nur ein, wenn das System auch auf die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens ausgelegt ist. Dabei spielt die eigene Branchenzugehörigkeit eine wichtige Rolle. So zeichnet sich jede Branche durch spezifische Prozesse aus, die es von der Software abzubilden gilt. Branchenfremde Systeme kommen hier früher oder später an ihre Grenzen.

Vorteile einer branchenspezifischen Software für das SHK-Handwerk

Am Markt finden sich jedoch auch zahlreiche Systeme, die speziell auf die Anforderungen bestimmter Branchen ausgelegt sind. Diese Systeme verfügen zumeist standardisiert über die wichtigsten Funktionen, derer es in der jeweiligen Branche bedarf. So werden aufwendige, kostspielige Anpassungen vermieden.

Darüber hinaus verfügen Softwareanbieter, welche sich bestimmte Branchen spezialisiert haben, zumeist über Erfahrung in der Betreuung und Durchführung von Softwareprojekten in der eigenen Branche. Somit sind diese Anbieter auch mit branchenspezifischen Herausforderungen vertraut.

Bevor nun die Eigenschaften einer CRM-Software für SHK-Betriebe näher beleuchtet werden können, muss zunächst die Branche als solche einmal behandelt werden.

Ein Blick auf das SHK-Handwerk 

SHK ist die Abkürzung für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik. Über 397.000 Beschäftigte waren im Jahr 2020 Statista zufolge in diesem Handwerk tätig (vgl. de.statista.com, 03.2021). Diese arbeiten verteilt auf rund 57.800 Unternehmen deutschlandweit (vgl. de.statista.com, 03.2020). Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima umfasst die Gewerke Klempner, Installateur und Heizungsbauer, Ofen- und Luftheizungsbauer und Behälter- und Apparatebauer.

Vielfältiger Kundenkreis des SHK-Handwerks

Unternehmen dieser Branche können sowohl im B2B- als auch im B2C-Umfeld tätig sein. Der meiste Umsatz dieser Branche geht jedoch dem Handwerk Magazin zufolge auf private Auftraggeber zurück (62,6 Prozent). Darauf folgen gewerbliche Auftraggeber, Wohnungsbaugesellschaften und die öffentliche Hand (vgl. handwerk-magazin.de, 30.05.2014).  

Fachkräftemangel im SHK-Handwerk 

Der Fachkräftemangel macht sich auch in dieser Branche bemerkbar. Bundesweit werden im Handwerk neue Mitarbeiter gesucht. So ringt beispielsweise auch die Baubranche damit, freie Ausbildungsplätze zu füllen. Auch die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ist besonders betroffen. Betrieben, die bereits erfolgreich neue Auszubildende für sich gewonnen haben, gelang dies nicht selten auch über die sozialen Medien.

Eigenschaften einer CRM-Software für das SHK-Handwerk

So wird es für Handwerksbetriebe immer wichtiger, sich strategisch auf sozialen Netzwerken zu positionieren. Dabei ist besonders wichtig zu wissen, auf welchen Plattformen sich die eigene Zielgruppe tummelt. Besonders im Social-Media-Bereich kann sich dies beispielsweise mit dem Release neuer Apps schnell ändern. Über gezieltes Marketing und Zielgruppen-Targeting auf sozialen Netzwerke kann es Betrieben so gelingen, dem Fachkräftemangel im eigenen Betrieb entgegenzuwirken.

Online-Präsenz aufbauen und mit SHK-Handwerkersoftware verknüpfen 

Doch über eine entsprechende Online-Präsenz kann es Betrieben nicht nur gelingen, potenzielle, neue Mitarbeiter anzuwerben. Auch Kunden können hier auf den betrieb aufmerksam werden. Im Zeitalter der digitalen Transformation wird eine Online-Präsenz immer mehr zur Notwendigkeit. So sollte in jedem Fall eine eigene Website vorhanden sein, welche im Idealfall auch über Google My Business auffindbar ist.

Die Daten, die aus den Nutzer-Aktivitäten auf der eigenen Website generiert werden, lassen sich dann über eine entsprechende Verknüpfung direkt an die eigene CRM-Software überführen. So ist es Handwerksbetrieben beispielsweise möglich, neue Leads zu generieren und ein vollständiges Gesamtbild der eigenen Kunden zu erhalten.

Mobile Verfügbarkeit im SHK-Handwerk 

Dienstleistungen im Bereich Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik finden selten im eigenen Betrieb statt. Vielmehr handelt es sich um Einsätze beim jeweiligen Kunden vor Ort. Aus diesem Grund sollte eine geeignete Handwerkersoftware auch immer über eine mobile Version verfügen. So können Mitarbeiter im Einsatz auch von unterwegs aus auf aktuelle Auftrags- und Kundendaten zugreifen.

ERP-Funktionen für das SHK-Handwerk

Das volle Potenzial einer Unternehmenssoftware entfaltet sich erst dann, wenn sie gänzlich in die bestehende IT-Infrastruktur integriert ist. Auch diesem Grund sind auch ERP-Funktionen elementarer Bestandteil einer geeigneten SHK-Handwerkersoftware. Innerhalb des ERP lassen sich beispielsweise die Bereiche Verwaltung und Disposition von Serviceaufträgen verwalten.

Über eine Anbindung an das CRM sind Aufträge immer mit der jeweiligen Kundenakte verknüpft. Über ein integriertes Bestellwesen lassen sich Einkaufsprozesse effizient abwickeln. Aufgaben wie Produktrecherche, Verfügbarkeitsprüfung oder Preisabgleich lassen sich unmittelbar im System realisieren (vgl. moser.de).  

Schnittstellen und Anbindungen für das SHK-Handwerk

Darüber hinaus sind im SHK-Handwerk häufig noch weitere Anbindungen und Schnittstellen von Vorteil. Beispielsweise sollte vor der Wahl einer geeigneten CRM- bzw. ERP-Software geprüft werden, ob bzw. welche CAD-Anbindungen sich realisieren lassen. Auch eine DATEV-Schnittstelle ist häufig ein Plus.  

Fazit: Die richtige SHK-Handwerkersoftware für Ihren Betrieb 

Es wird deutlich, dass die Digitalisierung zahlreiche Möglichkeiten für das SHK-Handwerk birgt. Auch traditionell analoge Branchen lassen sich durch den Einsatz der richtigen Technologien und Softwarelösungen ins digitale Zeitalter führen. So kann es Betrieben unter anderem gelingen, neue Kunden oder auch Mitarbeiter für sich zu gewinnen.

Bei der Wahl eines geeigneten Systems sollten Betriebe in jedem Fall dessen Branchenausrichtung berücksichtigen. So wird sichergestellt, dass die wichtigsten Eigenschaften und Funktionen, derer es im SHK-Handwerk bedarf, vorhanden sind.

Lesen Sie mehr über:

Highlights einer MLM-Software

Wir beleuchten die wichtigsten Eigenschaften einer MLM-Software für Netzwerk-Marketing und Direktvertrieb.

Lesen Sie weiter

Was ist Zoho CRM?

Wir werfen einen Blick auf Zoho CRM: Funktionen, Kosten, wichtige Eigenschaften und vieles mehr.

Lesen Sie weiter