zendesk-apac-wachstum

Zendesk plant Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum

Zendesk will sein Geschäft im asiatisch-pazifischen Raum (APAC) ausbauen. Mehr erfahren Sie hier.

Einem aktuellen Bericht von computerweekly.com zufolge hat Zendesk, der Hersteller der gleichnamigen Kundensupport-Plattform, das Enterprise-Segment im Blick und baut gleichzeitig das eigene Partner-Ökosystem aus, um sein Geschäft im APAC-Raum zu expandieren.

Bedarf nach Business Software während der Pandemie 

Digitalunternehmen gehen bislang als Gewinner der Pandemie hervor. Sowohl Marketplace-Betreiber wie Amazon als auch Systemhäuser konnten während der Pandemie branchenübergreifende Gewinne erzielen. Für viele Unternehmen war der ruckartige Umzug ins Homeoffice auch mit neuen, softwareseitigen Anforderungen verbunden.

Ein Blick auf Zendesk 

Der Bedarf nach geeigneten Lösungen, die auch in Zeiten von Remote Work eine erstrebenswerte Customer Experience (CX) und guten Kundensupport leisteten, stieg.Zendesk konnte beispielsweise sein jahresziel von einer Milliarde US-Dollar erzielen. Im zweiten Quartal 2021 konnte das Unternehmen zudem ein Umsatzwachstum von 29 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnen.

Zendesk in der APAC-Region

Für Zendesk macht das Geschäft aus dem APAC-Raum rund 10 Prozent des globalen Umsatzes aus. Man sehe in dieser Region eine wirklich große Nachfrage nach den eigenen Lösungen, so Wendy Johnstone, Senior Vice President und Chief Operating Officer (COO) für den asiatisch-pazifischen Raum und Japan bei Zendesk. Beispielsweise habe hier ein starker Anstieg der Nutzung von Social Messaging vorgelegen.

Vom KMU- zum Enterprise-Segment 

Bislang lag der Fokus des Unternehmens vornehmlich auf der Bereitstellung von Software für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Mittlerweile konzentriere sich Zendesk jedoch auch immer mehr auf das Enterprise-Segment und wolle dies auch im APAC-Raum weiter ausbauen, wie Johnstone berichtet. Hier habe man eine gute Dynamik und Nachfrage nach den eigenen Lösungen. Diese sei vor allem auch in der APAC-Region sehr präsent (vgl. computerweekly.com, 24.08.2021).

Über Zendesk

Zendesk ist ein US-amerikanisches Softwareunternehmen mit Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien. Das Unternehmen beschäftigt heute mehr als 4.000 Mitarbeiter und betreuet über 160.000 Kunden in 160 Ländern. Gegründet wurde Zendesk 2007 von Mikkel Svane, Alexander Aghassipour und Morten Primdahl in Kopenhagen.

Zendesk-Produkte: Zendesk und Help Center

Die Kundensupport-Plattform Zendesk basiert auf Ruby on Rails; ein in der Programmiersprache Ruby geschriebenes, quelloffenes Webframework. Ruby on Rails ist dafür bekannt, zahlreiche CRM-Tools, Content-Management-Systeme (CMS) und Web-Apps integrieren zu können. Zu den namhaften Integrationen zählen bislang beispielsweise MailChimp oder SurveyMonkey, mittels welcher sich E-Mail-Kampagnen und Umfragen direkt aus Zendesk heraus bereitstellen lassen.  

27 August 2021

Lesen Sie mehr über:

Arbeitgeber darf Rückkehr ins Büro anordnen

Ein Münchner Gericht hat entschieden, dass Angestellte unter bestimmten Bedingungen zurück an den Arbeitsplatz beordert werden dürfen.

Lesen Sie weiter

Probleme bei der Ausschöpfung des CRM-Potenzials

Nicht selten haben Unternehmen Probleme, das Potenzial ihrer CRM-Lösung voll auszuschöpfen, wie ein aktueller Salesforce-Bericht aufzeigt.

Lesen Sie weiter