hubspot-eroeffnet-uk-niederlassung

HubSpot eröffnet Niederlassung im Vereinigten Königreich

Der CRM-Experte HubSpot schafft ab dem 1. Oktober in London 70 neue Rollen in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Kundenservice.

Die Customer Relationship Management Plattform HubSpot eröffnet seine erste Niederlassung im Vereinigten Königreich. Sowohl in England, Schottland, Wales und Nordirland plant das Unternehmen, Remote-Mitarbeiter einzustellen. Die neue Unternehmensbasis ist in London beheimatet.

HubSpot-Wachstum

HubSpot baut seine Präsenz in Europa seit 2013 stetig aus. Aktuell hat das Unternehmen hier Niederlassungen in Berlin, Dublin, Gent und Paris und beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter. Nach einer beeindruckenden Wachstumsphase hat sich der britische Markt mit über 10.000 zahlenden Kunden zum größten Europas und zweitgrößten weltweit entwickelt. Dies entspricht einem Wachstum von über 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (vgl. businesscloud.co.uk, 13.09.2021). Bis 2024 plant das Unternehmen, die Zahl seiner Mitarbeiter von 5.000 auf 15.000 zu verdreifachen (vgl. cityam.com, 13.09.2021).

HubSpot-Kunden

Zu den Kunden des CRM-Anbieters zählen neben zahlreichen Start-Ups und Scale-Ups auch Marktführer unterschiedlicher Branchen, wie die FinTech-Company Revolut, Skyscanner, die Metasuchmaschine für Flug- und Hotelbuchung sowie Autovermietung oder Newcastle University aus dem Bildungssektor. Das Unternehmen wolle zukünftig mehr CRM-Plattform-Deals anstreben, mit größeren Unternehmen arbeiten und sich mehr Partner-Deals sichern (vgl. cityam.com, 13.09.2021).

Hybrid Work bei HubSpot 

Das Unternehmen hatte angekündigt, ab dem 1. Oktober mit dem Aufbau seiner hybriden Belegschaft beginnen zu wollen. Während der Pandemie hatte HubSpot mehrere Arbeitsmodelle getestet, wobei die meisten Mitarbeiter Remote Work als Erfolg betrachteten. Das Unternehmen hatte daraufhin beschlossen, flexible Arbeitsmodelle dauerhaft zu übernehmen.

Remote Work und lokale Präsenz 

Das neue formalisierte hybride Arbeitsmodell bedeutet, dass man den richtigen Talenten Möglichkeiten bieten könne, die auf ihrem Potenzial und nicht auf ihrer Postleitzahl basieren, so Christian Kinnear, Managing Director von HubSpot EMEA (vgl. cityam.com, 13.09.2021). Dennoch erkannte das Unternehmen den Stellenwert einer lokalen Präsenz und mehr persönlichem Kundenmanagement, was von der Londoner Niederlassung aus ermöglicht werden soll (vgl. cityam.com, 13.09.2021).

29 September 2021

Burn-Out-Prävention bei HubSpot

Der CRM-Experte HubSpot führt ein Burn-Out-Präventionsprogramm ein. Mehr erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter

Stärkere Kundenbindung während der Pandemie

In der Corona-Pandemie hat sich die Bindung zahlreicher Menschen zu lokalen Händlern verstärkt. Mehr erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter