erfolgreiches-kundenmanagement-fuer-energieversorger

Erfolgreiches Kundenmanagement für Energieversorger

Wie Energieversorger ihre Kunden mit digitalen Tools und Features erfolgreich binden können, erfahren Sie hier.

Kunden der Versorgungsbranche zeichnen sich nicht nur durch eine ausgeprägte Preissensibilität, sondern auch eine hohe Wechselbereitschaft aus.

Ein Fachbeitrag auf energie.de vom 05.03.2021 zum Thema Digitalisierung greift auf, wie Kundenbindung in der Versorgungsbranche dennoch gelingen kann; und welche Rolle eine gezielte Kundenkommunikation und -Interaktion dabei spielen.

Omnipräsenz des Internets

Endverbraucher seien nicht zuletzt dank des Internets bestens über aktuelle Tarife informiert.

Fluch und Segen für Energieversorger

Die einfache Übersicht des gesamten Marktes; beispielsweise über Vergleichswebseiten; gepaart mit der unkomplizierten Abwicklung eines Anbieterwechsels erschwert es vielen Energieversorgern, Kunden langfristig zu binden.

Gerade diese Internetaffinität können jedoch von Energieversorgern genutzt werden, um Kunden direkt am Bildschirm anzusprechen.

Push-Benachrichtigungen

Dem Bericht zufolge ließen sich Kunden beispielsweise über Push-Benachrichtigungen auf diese Weise direkt erreichen. Durch eine Schnittstelle zum unternehmenseigenen CRM-System ließen sich diese Prozesse automatisieren.

Je nach Einstellung können unterschiedliche Ereignisse bzw. Daten aus dem CRM das Versenden eine Push-benachrichtigung an bestimmte Nutzer triggern.

Kunden auf dem Laufenden halten

Inhalt dieser Push-Benachrichtigung müssen nicht zwingend neue Angebote oder Werbeaktionen sein. Letztlich geht es vor allem auch darum, Kunden langfristig zu binden.

So könnten Sie beispielsweise im Falle einer Störung direkt informiert werden. Ist die Störung behoben, ließe sich dies über eine weitere Push-Benachrichtigung kommunizieren.

Digitales CRM als Chance

Darüber hinaus haben Energieversorger auch die Möglichkeit, über die Nutzung einer CRM-Software mit Schnittstelle zum Kunden direkt über das System mit diesem in Kontakt zu treten.

Vebrauch reduzieren

Obgleich in diesem Bereich in der Praxis noch starker Ausbaubedarf besteht, birgt das softwaregestützte Kundenbeziehungsmanagement in der Versorgungsbranche großes Potenzial.

Über eine CRM-App könnten Kunden beispielsweise nicht nur genauestens ihren eigenen Verbrauch überwachen, sondern auch Tipps zu dessen Reduzierung erhalten.

19 März 2021

Lesen Sie mehr über:

5 verbreitete CRM-ERP-Schwachstellen

… und wie Sie sie beheben. Erfahren Sie mehr über den Mehrwert einer vollumfänglichen Verknüpfung von ERP- und CRM-Software.

Lesen Sie weiter

Der Supermarkt der Zukunft

Ein Blick auf Amazon Go; den kassenlosen Supermarkt der Zukunft und die „Just walk out“-Technologie.

Lesen Sie weiter