der-supermarkt-der-zukunft

Der Supermarkt der Zukunft

Ein Blick auf Amazon Go; den kassenlosen Supermarkt der Zukunft und die „Just walk out“-Technologie.

Vor kurzem eröffnete Internet-Gigant Amazon unter dem Namen „Amazon Fresh“ seinen ersten kassenlosen Supermarkt in London. In den Vereinigten Staaten werden bereits seit zwei Jahren einige Amazon: Go Märkte mit der „Just walk out“-Technologie betrieben.

Kassenloser Einzelhandel 

Bei den Amazon: Go Supermärkten handelt es sich nicht etwas um regulären stationären Einzelhandel mit Self-Check-out; die Märkte kommen tatsächlich gänzlich ohne konventionelle Kassensysteme aus. Kunden verlassen den Markt also, ohne einen bewussten, analogen Bezahlprozess zu durchlaufen.

Einkaufen „ohne zu bezahlen“ 

Tester hätten berichtet, dies fühle sich komisch an. „Es fühlt sich wie klauen an“, so eine Kunden der Deutschen Welle (DW) über ihre Erfahrung mit der „Just walk out“-Technologie (vgl. t3n.de, 23.04.2021).

„Just walk out“: Was steckt dahinter? 

“Just walk out” ist eine Technologie aus dem Hause Amazon. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen diese Technologie jedoch auch erstmals anderen Händlern zur Verfügung gestellt. Doch wie wird das „Einkaufen ohne Bezahlen“ technisch möglich?  

Kameras und Sensoren 

In den Märkten seien t3n zufolge Hunderte Erfassungsgeräte angebracht, welche die Bewegungen jedes einzelnen Kunden aufzeichnen und verarbeiten. Das Amazon-Konto des jeweiligen Kunden wird dann automatisch belastet; ohne, dass der Kunde selbst einen Finger rühren muss.

Amazon zufolge würden die Kaufprozesse über rechnerverarbeitende Sensor- und Kameradaten sowie Deep-Learning-Algorithmen erzeugt. Dabei ähnle die zum Einsatz kommende Technologie der in autonomen-fahrenden Autos (vgl. t3n.de, 23.04.2021).

Amazon Go: Wie steht es um den Datenschutz?

Datenschützern gegenüber habe das Unternehmen angegeben, die während des Einkaufsprozesses erfassten Daten nur über einen Zeitraum von 30 Tagen mit dem jeweiligen Amazon-Konto des Kunden zu verknüpfen. Bürgerrechtler befürchteten jedoch, dass das Unternehmen die Daten in der Zwischenzeit weiterverarbeite, wie t3n berichtet (vgl. t3n.de, 23.04.2021).

Kassenloses Einkaufen in Deutschland 

Als erster deutscher Supermarkt wolle nun auch ein Rewe in Köln das Modell testen; zunächst jedoch nur für einige Mitarbeitende. Später solle der Test dann auch für Kundinnen und Kunden geöffnet werden (vgl. t-online.de, 07.05.2021).

14 Mai 2021

Event

CRM- Das goldene Glück

Cosmo Event: Eine Eintrittskarte in die Welt des Customer Relationship Managements (CRM).

Lesen Sie weiter

Burn-Out-Prävention bei HubSpot

Der CRM-Experte HubSpot führt ein Burn-Out-Präventionsprogramm ein. Mehr erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter