3-wichtige-kriterien-eines-jeden-crm-systems-fur-kmu

3 wichtige Kriterien eines jeden CRM-Systems für KMU

Kundenbeziehungen lassen sich mit dem CRM-System maßgeblich optimieren. Welche Anforderungen KMU an ein solches System haben, erfahren Sie hier.

Kundenbeziehungen spielen für Unternehmen aller Art und Größe eine wichtige Rolle. Letzten Endes ist es die Akzeptanz der Produkte oder Dienstleistungen durch den Kunden, welche für den Umsatz eines Unternehmens verantwortlich ist.

Vorteile eines CRM-Systems

Aus diesem Grund setzen immer mehr Unternehmen auf ein sogenanntes CRM-System, um alle unternehmensrelevanten Prozesse bezüglich ihrer Kunden zentral zu verwalten und zu steuern. 

Dabei spielt besonders die Kundenbindung zunehmend eine Rolle. Dies liegt einfach ausgedrückt vor allem daran, dass es wesentlich günstiger ist, bestehende Kundenbeziehungen zu pflegen als neue Kunden zu akquirieren. So können auch kleine- und mittelständische Unternehmen – kurz KMU – maßgeblich vom Einsatz eines CRM-Systems profitieren. 

Kriterien an ein CRM-System für den Mittelstand

KMU haben besondere Anforderungen an ein geeignetes CRM-System. Drei der grundlegendsten Anforderungen sind:

  • 1: Das Budget 
  • 2: Die Anpassbarkeit und
  • 3: Die Nutzerfreundlichkeit bzw. die Verständlichkeit. 

1: Das Budget

Sowohl Start-Ups als auch kleine- und mittelständische Unternehmen haben bei weitem nicht das gleiche Budget zur Verfügung wie große, etablierte Unternehmen. So sind sie auch bei der Suche nach einem geeigneten CRM-System finanziell meist relativ eingeschränkt. 

Mittlerweile gibt es auf dem Markt diverse CRM-Systeme, die genau auf diese Zielgruppe ausgerichtet sind. Einige Systeme sind sogar kostenlos erhältlich. 

2: Die Anpassbarkeit

Ein adäquates CRM-System ist in der Lage, alle unternehmenseigenen Prozesse abzubilden. Dies gilt für große Konzerne ebenso wie für Start-Ups. In unserer Innovativen Zeit etablieren sich stets neue Unternehmen, um den Markt mit einer Neuheit zu bereichern.

Diese Unternehmen operieren oftmals zunächst in einer Nische und verfügen dementsprechend auch über individuelle Geschäftsprozesse, die sich mit dem CRM-System abbilden lassen müssen. 

3: Nutzerfreundlichkeit

Auch die Nutzerfreundlichkeit ist für alle Unternehmen gleichermaßen relevant. Charakteristisch für KMU ist jedoch, dass sie meistens nicht über die Kapazitäten verfügen, sich mit komplexen Lösungen auseinanderzusetzen. 

Es fehlt schlichtweg an Zeit, eine komplexe Großkonzern-taugliche Lösung zu meistern. Aus diesem Grund sollten sich diese Unternehmen auf Systeme beschränken, für deren Nutzung es nicht zwangsläufig einem IT- oder CRM-Experten bedarf. 

17 März 2020

Burn-Out-Prävention bei HubSpot

Der CRM-Experte HubSpot führt ein Burn-Out-Präventionsprogramm ein. Mehr erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter

Stärkere Kundenbindung während der Pandemie

In der Corona-Pandemie hat sich die Bindung zahlreicher Menschen zu lokalen Händlern verstärkt. Mehr erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter