einstein-analytics-wird-tableau-crm

Einstein Analytics heißt jetzt Tableau CRM

Die Anwendung wird in die Data-Mining- und Visualisierungsplattform integriert.

Einem Bericht von netzwoche.ch zufolge verkündete Tableau auf seiner jährlichen Online-Konferenz mehrere Kombinationen zwischen seiner Visualisierungs- und Data-Mining-Plattform und der Einstein Analytics Anwendung von Salesforce bekannt. 

Tableau CRM

Durch die aktuellen Änderungen äußert sich auch die Übernahme von Tableau durch den US IT-Konzern Salesforce

Tableau CRM entwickelt sich demnach zu einer systemeignen Salesforce-Anwendung, was für Salesforce-Kunden einige Vorteile mit sich bringt.

So ließen sich jetzt beispielsweise im System verwaltete Daten nahtlos in jede andere in Salesforce getroffene Aktion integrieren, wie sich netzwoche.ch auf das Unternehmen beruft. 

Ablauf der Integration

Den ersten, wichtigen Schritt in der Integration wird Einstein Discovery darstellen. Die zentrale Funktion soll dabei die Demokratisierung KI-intensiver Datenanalyse darstellen.

Die Software soll in der Lage sein, relevante Muster und Zusammenhänge automatisch zu erkennen, 

"ohne komplizierte Datenmodelle erstellen zu müssen oder sich auf Teams von Datenwissenschaftlern verlassen zu müssen"

, wie netzwoche.ch Tableau zitiert. 

Zusätzliche Funktionen

Auch Handlungsempfehlungen sowie Funktionen für die prädikative Modellierung sollen im System beinhaltet sein. Erwartet wird die Lösung bereits in der ersten Hälfte des kommendes Jahres. 

Weitere Schritte

Zukünftig sei zudem geplant, Verfahren für sie Erstellung von Dashboards zwischen Salesforce und Tableau anzugleichen.

Gleiches gilt für die Vorbereitungsfunktionalität der Daten zwischen Analysefunktionen beider Systeme. 

Keine Auswirkungen auf Tableau-Partner

Chief Product Officer bei Tableau, Francois Ajenstat, gab gegenüber The Register an, dass die Fusion von Salesforce AI und Tableau die Partnerschaften von Tableau mit anderen Anbietern nicht beeinträchtigen würde.

So werde das Unternehmen in Bezug auf maschinelles Lernen weiterhin mit Dataiku, Databricks und Data Robot arbeiten und die Unterstützung von Python und R sei weiterhin gewährleistet. 

Datenaufbereitung

Auch in Bezug auf die Datenaufbereitung seien keine Änderungen zu erwarten. So werde Tableau weiterhin wie gewohnt die Tools von Talend, Informatica und Alteryx unterstützen. 

12 November 2020

Event

CRM- Das goldene Glück

Cosmo Event: Eine Eintrittskarte in die Welt des Customer Relationship Managements (CRM).

Lesen Sie weiter

Burn-Out-Prävention bei HubSpot

Der CRM-Experte HubSpot führt ein Burn-Out-Präventionsprogramm ein. Mehr erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter