Das Zauberwort der Gegenwart: Marketing Automation

Marketing Automation ist für Industrieunternehmen unverzichtbar. Hier zählt statt Quantität die Qualität.

Marketing ist der Vertrieb von Morgen. Und manche behaupten sogar, dass das Marketing der Vertrieb schon von Heute ist. Das gilt im Business to Business vielleicht weniger als im Konsumentenmarketing. Wenn aber Unternehmen mehr als tausend Newsletter versenden und darüber nachdenken müssen, die Empfänger zu klassifizieren, dann erhält das Marketing einen neuen Stellenwert.

Mit Marketing Automation sind erfolgreiche Marketing Kampagnen auch mit einem kleinen Marketingteam möglich. Denn das Marketinginstrumentarium kann gut geplant und vorbereitet werden.

Marketing Automation: Die vier wichtigsten Säulen

Es gibt vier typische Marketingprozesse, die in der Marketing Automation in der Investitionsgüterindustrie von Bedeutung sind:

  1. Evaluierung des Verhaltens von Newsletter Empfängern
  2. Entwicklung von Marketing zu Sales Qualified Leads
  3. Veröffentlichungen in Sozialen Netzwerken 
  4. Weiterverarbeitung von Webanfragen   

Automatisierungen sind zwischen allen Marketingprozessen möglich. Die Kriegerkollegen empfehlen Unternehmen mit geringen Erfahrungswerten mit diesen Marketinginstrumenten, den schrittweisen Einstieg in die Marketing Automation.

Tracking Benutzerverhalten bei Newslettern

Ein guter Start ist die 1) Evaluierung des Verhaltens von Newsletter Empfängern: Wird der Newsletter heruntergeladen, wird er im Regelfall geöffnet worden sein. Wird ein Link auf der WebSite aufgerufen, dann besteht größeres Interesse. Dieses Verhalten sollte auch beim Newsletterempfänger, also bei einem Marketing- oder CRM Lead vermerkt werden. Dies gilt auch für Hard und Soft Bounces.

Ein ermittelter Score kann bei einem so genannten „Marketing Qualified Lead“ auch als Score gespeichert werden. Steigt dieser Score über einen gewissen Wert und gelingt es, weitere Informationen über den Empfänger zu erhalten, kann das Lead als Sales Lead an den Vertrieb weitergegeben werden. Die 2) Entwicklung von einem Marketing zu einem Sales Qualified Lead war erfolgreich.

Dieser „Kundenkontaktverlauf“ (oder Customer Journey) kann in Dynamics Marketing, mit dem Dr. Krieger & Kollegen arbeiten, prozessual abgebildet und verfolgt werden.

Social Media

Die meisten mittelständischen Unternehmen sind seit einigen Jahren in Sozialen Netzwerken tätig. 3) Veröffentlichungen vorzubereiten und automatisch zu posten, entlastet das Marketingteam. Aber gerade LinkedIN ist dafür geeignet, Leads zu generieren und automatisch in Dynamics Marketing und anschließend in D365 for Sales zu übernehmen.

Volle Integration Sales und Marketing: Der Erfolgsfaktor

Auch von der WebSite des Unternehmens eingehenden Anfragen – meist über das Kontaktformular – sollten direkt in Dynamics angelegt und weiterverarbeitet werden. Zum Einstieg bieten die Kriegerkollegen dies auch ohne Dynamics Marketing Integration an: Nach dem Erhalt einer Anfrage aus dem Kontaktformular, werden dessen Inhalte geprüft, der Sender wird als Lead angelegt, gegebenenfalls mit Daten aus Sozialen Netzwerken angereichert und einem Vertriebsmitarbeiter zur 4) Weiterverarbeitung übergeben.

Die Konformität mit der Datenschutz Grundverordnung wird dabei gewährleistet und die Zustimmung der Kontaktpersonen nicht nur eingeholt, sondern auch von Dynamics Marketing kontrolliert und dokumentiert.

Ob nun mit Dynamics Marketing oder mit kleinen Erweiterungen des CRM: Marketing und Sales Automation sind auch im Business to Business kaum mehr wegzudenken. Wie bei nahezu allen anderen Prozessen ist die Qualität, die Tiefe der Kommunikation, die Komplexität der Fragestellungen um ein Vielfaches größer als im Konsumentenmarketing.

Um so wichtiger ist deshalb die Dokumentation der Kundenkontaktverläufe und die Intensität der Betreuung jedes einzelnen Leads.

Starten Sie Ihre CRM-Auswahl

Finden Sie heraus, welche CRM-Systeme am besten zu Ihrem Unternehmen passen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der CRM-Auswahl wichtig ist:CRM-Systeme werden im Allgemeinen nicht für bestimmte Branchen entwickelt. Trotzdem ist es wichtig, Ihre Branche bei der Suche nach der richtigen Software zu berücksichtigen. Lieferanten mit Erfahrung in Ihrer Branche werden Ihre Geschäftsprozesse schnell verstehen und die Implementierung reibungsloser gestalten.

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (optional)

Wofür verwenden Sie hauptsächlich das CRM-System?

Möchten Sie das CRM-System mit anderer Software integrieren?

Wie viel Zeit möchten Sie für die Einführung des CRM aufwenden?

Andere Fragen

Sollen Stunden im CRM registriert werden?
Arbeitet Ihre Organisation eher im Bereich b2b, b2c oder beide?
Verfügt Ihre Organisation über mehrere Niederlassungen?
Sind Sie international tätig?
Ist Ihre Zentrale in Deutschland?
CRM-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den CRM-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

3 Eigenschaften eines simplen CRM

Bereits eine einfache CRM-Software hat das Potenzial, die Kundenbeziehungsprozesse eines Unternehmens auf eine neue Ebene anzuheben.

Lesen Sie weiter

Stammdatenpflege im CRM

Erfahren Sie mehr über den Stellenwert der Stammdatenpflege im CRM und wie Sie das volle Potenzial Ihrer CRM-Daten entfalten können.

Lesen Sie weiter