crm-in-der-recyclingbranche-und-entsorgungswirtschaft

CRM in der Recyclingbranche und Entsorgungswirtschaft

In welchen Bereichen können Unternehmen der Recyclingbranche und Entsorgungswirtschaft von der Nutzung einer geeigneten CRM-Software profitieren?

Immer mehr Unternehmen setzen zur Verwaltung und Steuerung ihrer Kundenbeziehungsprozesse auf eine CRM-Software.

Da das Kundenbeziehungsmanagement auch in der Entsorgungsbranche eine zunehmend große Rolle spielt, wollen wir uns im Folgenden einmal mit den Eigenschaften einer CRM-Software für die Abfallwirtschaft bzw. Entsorgungsbranche auseinandersetzen.

Inhaltsverzeichnis

Was ist CRM-Software?

CRM bezeichnet das Customer-Relationship-Management; zu Deutsch das Kundenbeziehungsmanagement oder auch die Kundenpflege. Im Wesentlichen setzt sich das CRM aus zwei Bestandteilen zusammen.

Bestandteile des Kundenbeziehungsmanagements

Zum einen bezeichnet es die konsequente Ausrichtung eines Unternehmens oder einer Organisation auf die eigenen Kunden. Auf der anderen Seite geht damit jedoch auch die strategische Gestaltung sämtlicher Kundenbeziehungsprozesse einher.

Eine CRM-Software unterstützt Unternehmen dabei. Die fungiert als zentrale Datenbank für sämtliche Kundendaten und ermöglicht zudem die softwareseitige Abbildung und Steuerung sämtlicher Kundenbeziehungsprozesse.

Analytisches CRM 

Um diese strategisch gestalten zu können, machen sich Unternehmen immer häufiger Erkenntnisse aus dem analytischen CRM zu Nutze. Da innerhalb der CRM-Software bereits alle relevanten Kundendaten verwaltet werden, bietet sich auch eine Auswertung an dieser Stelle an.

Vorteile einer CRM-Software

Auf diese Weise lässt sich beispielsweise sicherstellen, dass Kunden gezielt und effektiv angesprochen und vorhandene Ressourcen so effizient wie möglich eingesetzt werden.

So können Unternehmen durch die Nutzung einer geeigneten CRM-Software zahlreiche Vorteile entstehen, welche letztlich auch zur Wettbewerbsfähigkeit eines Betriebes beitragen.

Ein Blick auf die Entsorgungswirtschaft und Recyclingbranche

Bei der Entsorgungswirtschaft handelt es sich um jene Wirtschaftssparte, deren Aufgabe in der Entsorgung für Abfällen unterschiedlicher Art besteht.

Müllentsorgung 

Der Aufgabenbereich der Müllentsorgung (beispielsweise von Sonder- und Hausmüll) ist dabei meist auf kommunaler Ebene geregelt.

Recycling

Im Bereich der Wiederverwertung der im Abfall enthaltenen Rohstoffe sind hingegen häufig privatwirtschaftliche Unternehmen tätig.

Gesetzliche Auflagen

Bei der Beseitigung und Verwertung on Abfall kommen unterschiedliche Verfahren zum Einsatz. Diese unterliegen in großen Stücken gesetzlichen Regelungen in Bezug auf

  • Lärmschutz
  • Geruchsschutz
  • Emissionsschutz

Auch in Bezug auf die endgültige Lagerung unverwertbarer Abfälle auf Deponien gelten strenge Regelungen. Aus diesen Brancheneigenschaften und (gesetzlichen) Rahmenbedingungen ergeben sich spezielle Anforderungen an eine geeignete CRM-Software.

Warum bedarf es einer branchenspezifischen CRM-Software?

Der Kunde: Einer der wichtigsten Faktoren eines Unternehmens; unabhängig von dessen Branche. Im Zuge der zunehmenden Liberalisierung der Abfallwirtschaft – insbesondere in der Recyclingbranche -  rückt auch bei einigen Entsorgungsunternehmen der Kunde immer mehr in den Fokus (vgl. insert-infotech.de).

Hinzu kommt die Herausforderung der Realisierung der digitalen Transformation im eigenen Betrieb sowie das wachsende Bewusstsein für den Ressourcen- und Klimaschutz und dem damit einhergehenden Stellenwert von Mehrweg-Produkten; auch auf Kundenseite.

Unternehmen stehen demnach unter größeren Wettbewerbsdruck. Um diesem gerecht zu werden, bedarf es einer gezielten Ausrichtung auf die Wünsche der eigenen Kunden.

Einsatz einer CRM-Software in der Entsorgungswirtschaft

Ein geeignetes CRM-System sollte dabei in der Lage sein, die spezifischen Prozesse einer Branche abbilden zu können. Nur so können sich Unternehmen der Herausforderungen ihrer Branche stellen.

Daher sollten sich Unternehmen bei der Auswahl einer CRM-Software primär auf Systeme konzentrieren, welche sich auch speziell an die eigene Branche richten.

So stehen standardisiert wichtige Funktionen zur Verfügung, von denen Unternehmen derselben Branchenzugehörigkeit in der Regel besonders profitieren.

CRM-Software für die Entsorgungswirtschaft und Recyclingbranche

Branchenspezifische CRM-Software bietet Entsorgungsunternehmen die Möglichkeit, Informationen über Leerungstermine, Sperrmülltermine oder Winterdienstservices zentral und übersichtlich zu verwalten. Darüber hinaus verfügen branchenspezifische Systeme meist standardisiert über integrierte Ticketsysteme.

Ticketsysteme nutzen

Geht also beispielsweise eine Anfrage bzgl. des ausgefallenen Winterdienstes ein, können Mitarbeiter des Kundenservice den Status dieses Tickets zentral nachverfolgen; auch, wenn es zunächst von einem anderen Mitarbeiter betreut wurde.

Self-Service-Portal

Darüber hinaus stellt CRM-Software mit integriertem Self-Service-Portal einen echten Mehrwert für Entsorgungsunternehmen dar. So wird Kunden die Möglichkeit geboten, binnen weniger Klicks online beispielsweise eine neue Tonne zu bestellen oder Sperrmüll anzumelden.

Über die CRM-Software wird die eingegangene Anfrage dann direkt an den zuständigen Mitarbeiter zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet.

Vorteile für den Kunden

Doch von den Vorzügen einer CRM-Software für Entsorgungsunternehmen profitieren nicht nur Unternehmen, sondern letztlich auch die Kunden.

Diese profitieren unter anderem von einem verbesserten Kundenservice und kürzeren Reaktionszeiten seitens der Entsorgungsunternehmen. Kunden werden darüber hinaus aktiv in die Geschäftsprozesse mit eingebunden und die Kundenzufriedenheit wird gesteigert.

xRM – Extended Relationship Management

Darüber hinaus lässt sich über die softwareseitige Unterstützung des Extended-Relationship-Managements (xRM) auf die Zusammenarbeit zwischen Entsorgungs- und Recyclingunternehmen und dessen Geschäftspartnern bzw. allen beteiligten Akteuren optimieren.

Der Weg zwischen Produzenten, wie beispielsweise

  • Der Industrie
  • Privathaushalten
  • Dem Gewerbe

Bis zum endgültigem Empfänger, wie

  • Einer Mülldeponie
  • Thermischer verwaltungsanlagen
  • Dem Rohstoffmarkt

Ist ein langer. Um sämtliche daran beteiligte Prozesse möglichst effizient zu gestalten, bedarf es auch einer möglichst reibungslosen Kommunikation zwischen allen Beteiligten.

Der Einsatz einer CRM-Software mit integriertem xRM-Modul ermöglicht es Entsorgungsunternehmen, sämtliche Kommunikations- und Kollaborationsprozesse zentral über eine Plattform abzuwickeln. Auf diese Weise werden Medienbrüche und die daraus resultierenden Ineffizienzen reduziert.

Integrationen und Anbindungen

Zu guter Letzt sollten Unternehmenssoftware-Systeme wie CRM-Systeme auch an alle weiteren unternehmenseigenen Anwendungen angebunden werden. Nur so lässt sich ein lückenloser Informationsfluss zwischen allen Systemen der IT-Infrastruktur eines Unternehmens gewährleisten.

Datenverfügbarkeit für effiziente Prozesse

So stehen Daten aus Sammel-, Folge-, Tour- oder Kontrollverwiegungen des Abfalls beispielsweise auch direkt im CRM zur Verfügung.

Auch ein übersichtliches Vertragsmanagement inklusive aller relevanten Abbildungen branchentypischer Geldflüsse sowie einer effizienten Auftragsabwicklung lassen sich auf diese Weise realisieren.

Fazit: CRM für die Entsorgungswirtschaft und Recyclingbranche

Es wird deutlich, dass auch Unternehmen der Recycling- und Entsorgungsbranche stark von der Nutzung einer geeigneten CRM-Software profitieren können. Durch Funktionen wie

  • Ticketsysteme
  • Self-Service-Portal
  • xRM – Extended Relationship Management

sowie eine Anbindung an die bestehende IT-Infrastruktur lassen sich Kundenbeziehungsprozesse der Entsorgungs- und Recyclingbranche maßgeblich optimieren.

So unterstützt eine branchenspezifische CRM-Software Unternehmen der Entsorgungswirtschaft und Recyclingbranche dabei, sich aktuellen Herausforderungen zu stellen.

Lesen Sie mehr über:

CRM-Software mit Outlook-Plugin

Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Anbindung von CRM und Outlook.

Lesen Sie weiter

CRM-Schnittstelle zu DATEV

Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer DATEV-CRM-Schnittstelle.

Lesen Sie weiter