Cactus: Vorsicht vor neuer Ransomware

Vor allem größere Firmen im Visier: Die neue Malware umgeht Antivirus-Software.

Mehrere Media Outlets warnen aktuell vor einen neuen Malware, welche problemlos Antivirus-Software umgehen könne. Was Unternehmen über Cactus wissen sollten, erfahren Sie hier. Immer wieder stehen Privatpersonen und Unternehmen im Visier von Hackern. Während Antivirus-Software immer besser darin wird, die unterschiedlichsten Arten von Gefahren zu erkennen, werden auch Hacker immer besser darin, neue Sicherheitslücken aufzudecken.

Neue Malware

So warnen Sicherheitsexperten von BleepingComputer aktuell vor einer neuen Malware namens "Cactus". Die Website BleepingComputer wurde 2004 von Lawrence Abrams gegründet. Auf der Seite werden Nachrichten rund ums Thema Technologie publiziert. Über seine Foren bietet BleepingComputer zudem kostenlose Computerhilfe an.

Was ist VPN-Software?

Dem Outlet zufolge nutze die Software Schwachstellen in VPN-Anwendungen. VPN steht für Virtual Private Network. Hierbei handelt es sich um eine Netzwerkverbindung, die für Unbeteiligte nicht einsehbar sein soll. VPN-Dienste werden sowohl von Privatpersonen, die die eigenen Daten im Netz schützen wollen, genutzt, als auch von Unternehmen.

Wie funktionieren VPN-Dienste?

Insbesondere in Zeiten von Remote Work & Co. haben VPN-Dienste an Bedeutung gewonnen. Wie Chip.de berichtet nutzen Virtual Private Network Dienste zumeist die Verbindungswege im öffentlichen Internet. Im privaten Umfeld werde hingegen eine Verbindung von einem Endgerät zu einem VPN-Server aufgebaut. Dieser weise dem Endgerät intern eine neue IP-Adresse zu, sodass Nutzer im Internet anonym bleiben können.

Was steckt hinter "Cactus"?

Cactus nutzt nun Schwachstellen in diesen Anwendungen, um sich unbemerkt in Netzwerke einzuschleichen, wie CHIP berichtet. Im Anschluss werde von betroffenen Unternehmen dann ein Lösegeld gefordert. Die Ransomware Cactus sei besonders gefährlich, da es in den Netzwerken installierte Antivirus-Software umgehen könne - und zwar, indem es sich selbst verschlüsselt.

Antivirus-Software wird umgangen

Dadurch unterscheide es sich von anderen Malware-Arten. Konkret komme dabei ein Batch-Script zum Einsatz, um die Binärdatei des Verschlüsselungsprogrammes mithilfe der Software 7-Zip abzurufen. Das ursprüngliche ZIP-Archiv werde entfernt und die Binärdatei dann mit einem bestimmten Flag bereitgestellt, welches die Ausführung ermöglicht.

Forscher gehen davon aus, dass mit diesem ungewöhnlichen Vorgang eine Erkennung der Malware durch Antivirus-Programme verhindert werden soll (vgl. bleepingcomputer.com, 07.05.2023).

Datenschutz in CRM & Co.

Einmal im System verschlüsselt die Ransomware dann Unternehmensdaten, sodass sie für Betriebe nicht mehr verwertbar sind. Um wieder auf die Daten zugreifen zu können, fordern die Erpresser dann Lösegeld (vgl. chip.de, 11.05.2023). Vor allem hochkarätige Unternehmen würden dabei ins Visier genommen, da von diesen ein höheres Lösegeld gefordert werden könne (vgl. bitdefender.com, 08.05.2023). Weiterführende Informationen zum Schutz Ihrer Daten finden Sie auf der Themenseite Datenschutz

 

12 Mai 2023

Starten Sie Ihre CRM-Auswahl

Finden Sie heraus, welche CRM-Systeme am besten zu Ihrem Unternehmen passen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der CRM-Auswahl wichtig ist:CRM-Systeme werden im Allgemeinen nicht für bestimmte Branchen entwickelt. Trotzdem ist es wichtig, Ihre Branche bei der Suche nach der richtigen Software zu berücksichtigen. Lieferanten mit Erfahrung in Ihrer Branche werden Ihre Geschäftsprozesse schnell verstehen und die Implementierung reibungsloser gestalten.

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (optional)

Wofür verwenden Sie hauptsächlich das CRM-System?

Möchten Sie das CRM-System mit anderer Software integrieren?

Wie viel Zeit möchten Sie für die Einführung des CRM aufwenden?

Andere Fragen

Sollen Stunden im CRM registriert werden?
Arbeitet Ihre Organisation eher im Bereich b2b, b2c oder beide?
Verfügt Ihre Organisation über mehrere Niederlassungen?
Sind Sie international tätig?
Ist Ihre Zentrale in Deutschland?
CRM-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den CRM-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

E-Commerce: Strukturwandel im Einzelhandel

E-Commerce, Filialisierung, Corona-Turbo: Der Einzelhandel verändert sich. Und mit ihm die Anforderungen ans CRM.

Lesen Sie weiter

HubSpot schreitet mit Künstlicher Intelligenz in die Zukunft

Ein Blick auf HubSpot's neuesten Tools und wie sie durch KI verbessert wurden.

Lesen Sie weiter