sap-cloud-wachstum-q1-2021

SAP verzeichnet starkes Cloud-Wachstum

Der Walldorfer Softwarekonzern fährt bei der Umstellung seiner Kernprogramme auf die Cloud nennenswerte Gewinne ein.

Die Cloud wird immer beliebter. Obgleich sich dieser Trend bereits vor der Pandemie abzeichnete, verleihen die mit der Pandemie einhergehenden „Zwangsdigitalisierungen“ vieler Unternehmen dem Cloud-Boom einen weiteren Schub.

Cloud-Geschäft boomt 

Denn die Cloud überzeugt vor allem durch ihre schnelle, meist unkomplizierte Inbetriebnahme sowie die entfallenden Anschaffungskosten für entsprechende Hardware. Auch der Software-Riese SAP unterstützt seine Kunden mittlerweile bei der Überführung ihrer Systeme in die Cloud.

Rise With SAP 

Im Januar 2021 hatte Europas größter Softwarehersteller sein Bündelangebot „Rise with SAP“ vorgestellt.

Dies solle Kunden einen schnelleren Umstieg auf die Cloud-Versionen der SAP-Standardsoftware ermöglichen, wie der Spiegel in einem aktuellen Bericht über die Quartalsergebnisse des Unternehmens aufgreift (vgl. spiegel.de, 22.04.2021).

Dafür habe das Unternehmen große Investitionssummen in die Hand genommen. Nun gibt SAP zum ersten Mal Einblick in konkrete Zahlen des Programmpaketes S4 Hana Cloud.  

SAP gibt Quartalsergebnisse bekannt

Die Erlöse von S4 Hana Cloud stiegen im ersten Quartal diesen Jahres auf 227 Millionen Euro – ein Anstieg von 36 Prozent.

Positive Auftragslage 

Auch die Auftragslage – also die zu erwartenden Einnahmen aus geschlossenen Verträgen über einen Zeitraum von 12 Monaten – kletterte um ganze 39 Prozent. So habe SAP Einnahmen von rund 1,04 Milliarden Euro zu erwarten, wie der Spiegel berichtet.

Insgesamt wuchs die Cloud-Sparte des Anbieters um 7 Prozent.

Gesamtumsatz gesunken 

Beim Gesamtumsatz musste das Unternehmen hingegen Einbußen erzielen. Aufgrund von Währungseffekten sei dieser um ca. 3 Prozent auf 6,35 Milliarden Euro gesunken, wie der Spiegel berichtete.

Betriebsergebnis und Nettoergebnis 

Das Betriebsergebnis sei, auch dank Kostensenkungen, um ganze 17 Prozent auf 1,74 Milliarden Euro angestiegen. Beim Nettoergebnis knackte SAP sogar die Eine-Milliarde-Marke.

Hier konnte dank vorteilhafter Wertentwicklung von Unternehmensbeteiligungen ein Ergebnis von 1,07 Milliarden Euro erzielt werden, wie der Spiegel berichtete. Dies entspreche einem Wachstum von 32 Prozent.   

4 Mai 2021

Lesen Sie mehr über:

5 verbreitete CRM-ERP-Schwachstellen

… und wie Sie sie beheben. Erfahren Sie mehr über den Mehrwert einer vollumfänglichen Verknüpfung von ERP- und CRM-Software.

Lesen Sie weiter

Der Supermarkt der Zukunft

Ein Blick auf Amazon Go; den kassenlosen Supermarkt der Zukunft und die „Just walk out“-Technologie.

Lesen Sie weiter