GA4: Aus Universal Analytics (UA) wird Google Analytics 4

Suchmaschinenoptimierung (SEO): Ab Juli 2023 werden in Universal Analytics endgültig keine Daten mehr verarbeitet.

"In dieser Property werden ab dem 1. Juli 2023 keine Daten mehr verarbeitet." Dieses Pop-Up wird mittlerweile vielen Marketing-Mitarbeitern aus dem Bereich Suchmaschinenoptimierung/SEO vertraut sein. Wer bisher Universal Analytics (UA) genutzt hat, dem bleiben nur noch wenige Tage, um auf das neue Google Analytics 4 umzusteigen. Google hatte im März 2022 bekannt gegeben, dass Universal Analytics abgeschaltet werden würde (vgl. Tobias Weidemann, 17.03.2022, t3n.de)

UA läuft aus

Bisher war es Nutzern möglich, sich im Rahmen eines Parallelbetriebes mit der neuen Oberfläche vertraut zu machen und alte UA-Daten zu sichern. In 9 Tagen hat dies jedoch ein Ende. Ab dem 1. Juli 2023 werden neue Daten ausschließlich in der GA4 Property verarbeitet.

Usern bleibt jedoch noch bis zum Jahresende 2023 die Möglichkeit, auf ihre historischen Daten in Universal Analytics zuzugreifen. Universal Analytics 360-User haben noch drei Monate länger für die Umstellung Zeit. Hier werden bis zum 1. Oktober 2023 Daten verarbeitet (vgl. Tobias Weidemann, 17.03.2022, t3n.de).

Hilfe bei der Umstellung

"(...) Damit weiterhin Daten erfasst werden, rufen Sie den Einrichtungsassistenten auf, um Ihre Property zu Google Analytics 4 zu migrieren. Andernfalls wird eine Property auf Grundlage Ihrer aktuellen Einstellungen für Sie erstellt."

- so die Fortsetzung der Nachricht des Pop-Ups, welches beim Öffnen einer UA Property derzeit erscheint.

Google LLC stellt seinen Nutzern über den Einrichtungsassistenten eine Möglichkeit bereit, im Setup der neuen Properties angeleitet zu werden und sicherzustellen, dass nichts unter den Tisch fällt.

ua-interface

Bild: Das alte Universal Analytics Interface (Abbildung) weicht künftig dem neuen Google Analytics 4 Design. 

Aus Google Analytics App + Web Property wird GA4

Vorgestellt wurde das heutige GA4 bereits vor einigen Jahren - damals noch unter dem Namen "Google Analytics App + Web Property". Die neue Version solle Nutzern mehr Flexibilität bieten. Auch solle sie zusätzliche Möglichkeiten zur Messung verschiedenen Daten schaffen, wie t3n berichtete.

Dabei solle es vor allem ermöglicht werden, Customer Journeys optimiert und einheitlich zu betrachten. So steht, neben vielen weiteren Neuerungen, auch ein domainübergreifendes Tracking zur Verfügung, welches sich direkt im Interface - sprich ohne Code-Anpassung - konfigurieren lässt, so t3n (vgl. Tobias Weidemann, 17.03.2022, t3n.de).

Neue Features, neuer Look

Google macht sich in GA4 auch Machine Learning Algorithmen zu Nutze, wie t3n berichtet. Diese sollen das Verhalten von Nutzern vorhersagen sowie insgesamt dazu beitragen, neue Erkenntnisse zu gewinnen, die in der bisherigen Version nicht bzw. eingeschränkter möglich waren.

Auch das Nutzer-Tracking wurde verbessert. Durch die Vielzahl zusätzlicher Features unterscheidet sich das neue Google Analytics 4 sowohl technisch als auch optisch von seinem Vorgänger (vgl. Tobias Weidemann, 17.03.2022, t3n.de).

Über Google Analytics

Google Analytics ist ein renommiertes Tracking-Tool zur Datenverkehrsanalyse auf Websites. Im Bereich des Online-Marketings ermöglicht Analytics Unternehmen des unterschiedlichsten Branchen zahlreiche Insights. Dazu zählen beispielsweise die Nutzeranzahl (neue und widerkehrende Nutzer), die Sitzungsdauer, die Absprungrate, die Conversion Rate und vieles mehr.

Auch lässt sich über Analytics nachverfolgen, wie oft bestimmter Content auf Social Media geteilt wurde, oder woher bzw. wie Website-Benutzer auf die Internetseite gelangt sind (Suchmaschinen-Abfrage, direkter Aufruf, etc.).

21 Juni 2023

Starten Sie Ihre CRM-Auswahl

Finden Sie heraus, welche CRM-Systeme am besten zu Ihrem Unternehmen passen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der CRM-Auswahl wichtig ist:CRM-Systeme werden im Allgemeinen nicht für bestimmte Branchen entwickelt. Trotzdem ist es wichtig, Ihre Branche bei der Suche nach der richtigen Software zu berücksichtigen. Lieferanten mit Erfahrung in Ihrer Branche werden Ihre Geschäftsprozesse schnell verstehen und die Implementierung reibungsloser gestalten.

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (optional)

Wofür verwenden Sie hauptsächlich das CRM-System?

Möchten Sie das CRM-System mit anderer Software integrieren?

Wie viel Zeit möchten Sie für die Einführung des CRM aufwenden?

Andere Fragen

Sollen Stunden im CRM registriert werden?
Arbeitet Ihre Organisation eher im Bereich b2b, b2c oder beide?
Verfügt Ihre Organisation über mehrere Niederlassungen?
Sind Sie international tätig?
Ist Ihre Zentrale in Deutschland?
CRM-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den CRM-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Events im April: Heute schon von KI im CRM profitieren

Das CRM verändert sich im Zuge der digitalen Transformation stetig. Erfahren Sie, auf welchen Veranstaltungen Sie derzeit Ihr Wissen erweitern können.

Lesen Sie weiter

So lassen Sie Ihre CRM-Daten für sich arbeiten: Teil 4

Echtzeitdaten, Hyperpersonalisierung und eine mitunter vergessene Datenquelle: Darum geht es im vierten und letzten Teil der Reihe.

Lesen Sie weiter