amazon-will-neue-stellen-schaffen

Amazon will 100.000 neue Stellen schaffen

Der Onlinehändler hat angekündigt, in Nordamerika 100.000 neue Jobs zu guten Konditionen zu schaffen.

Der eCommerce boomt seit Jahren. Im Zuge der andauernden Corona-Krise sind die Umsätze im Onlinehandel erneut gestiegen. So konnte der Bundesverband wie wir vor zwei Wochen berichteten im ersten Halbjahr 2020 ein Umsatzplus von über 9 Prozent verzeichnen. Onlinehändler Amazon hat aufgrund der steigenden Nachfrage nun angekündigt, in Nordamerika 100.000 neue Stellen zu schaffen (1). 

Stellenabbau im Handel

Die neuen Stellen kommen wie gerufen. Insbesondere in den USA war es aufgrund der Corona-Krise zu einem hohen Stellenabbau gekommen. Die Arbeitslosenquote schoss dem Spiegel zufolge zu Beginn der Krise binnen eines Monats von 4,4% auf rekordverdächtige 14,4% Prozent. Seitdem sind die Zahlen wieder rückläufig. So betrug die Arbeitslosenquote im August noch 8,5% (2). 

Amazons Vertragskonditionen

Bei den Stellen, die Amazon schaffen will, handelt es sich um reguläre Voll- und Teilzeitstellen. Dabei lockt der Onlinehändler mit attraktiven Konditionen. Mit Löhnen von $15 pro Stunde liegt das Gehalt weit über dem Mindestlohn von $7,25 in den Vereinigten Staaten. Übrigens: "Fight for 15" ist auch der Name einer politischen Bewegung in den Vereinigten Staaten, welche sich für eine Anhebung des Mindestlohns auf $15 pro Stunde einsetzt. Darüber hinaus sollen in bestimmten Gebieten bzw. an einzelnen Standorten Anmeldeboni von bis zu $1.000 gezahlt werden. 

Personalmangel vor allem in Logistikzentren

Doch auch in Deutschland bzw. Europa ist der Bedarf nach Mitarbeitern im E-Commerce groß. Dies gilt insbesondere für Logistikzentren. So könnte es auch in diesem Jahr im Weihnachtsgeschäft wieder zu Engpässen kommen. Daher ist zu erwarten, dass Amazon auch hier vor Weihnachten wieder aufstocken wird. Fraglich bleibt jedoch, ob dies dem erwarteten Boom im Weihnachtsgeschäft – insbesondere im Kontext der andauernden Pandemie – gerecht wird. 

Quellen 

  1. "Amazon will 100.000 neue Mitarbeiter einstellen". zeit.de, 14.09.2020.
  2. "Corona-Krise: USA melden höchste Arbeitslosenquote seit Großer Depression", spiegel.de, 08.05.2020.

17 September 2020

Starten Sie Ihre CRM-Auswahl

Finden Sie heraus, welche CRM-Systeme am besten zu Ihrem Unternehmen passen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der CRM-Auswahl wichtig ist:CRM-Systeme werden im Allgemeinen nicht für bestimmte Branchen entwickelt. Trotzdem ist es wichtig, Ihre Branche bei der Suche nach der richtigen Software zu berücksichtigen. Lieferanten mit Erfahrung in Ihrer Branche werden Ihre Geschäftsprozesse schnell verstehen und die Implementierung reibungsloser gestalten.

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (optional)

Wofür verwenden Sie hauptsächlich das CRM-System?

Möchten Sie das CRM-System mit anderer Software integrieren?

Wie viel Zeit möchten Sie für die Einführung des CRM aufwenden?

Andere Fragen

Sollen Stunden im CRM registriert werden?
Arbeitet Ihre Organisation eher im Bereich b2b, b2c oder beide?
Verfügt Ihre Organisation über mehrere Niederlassungen?
Sind Sie international tätig?
Ist Ihre Zentrale in Deutschland?
CRM-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den CRM-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

E-Commerce: Strukturwandel im Einzelhandel

E-Commerce, Filialisierung, Corona-Turbo: Der Einzelhandel verändert sich. Und mit ihm die Anforderungen ans CRM.

Lesen Sie weiter

HubSpot schreitet mit Künstlicher Intelligenz in die Zukunft

Ein Blick auf HubSpot's neuesten Tools und wie sie durch KI verbessert wurden.

Lesen Sie weiter