crm-beratung-durch-bekannte

CRM-Beratung durch Bekannte – eine gute Idee?

Guter Rat bei der CRM-Auswahl ist teuer. Um so besser, wenn Sie auf die Erfahrung guter Bekannter zurückgreifen können.

Wer heute auf der Suche nach einer geeigneten CRM-Software ist, muss sich mit einem weitgestreutem und teilweise unübersichtlichem CRM-Markt auseinandersetzen. An dieser Stelle kann, gerade bei fehlender eigener Expertise, der Rat eines guten Bekannten Gold wert sein. 

Doch sollten Sie auf Ihren Bekannten hören und sich für das von ihm vorgeschlagene CRM-System entscheiden? Was dafür spricht und was dagegen, wollen wir an dieser Stelle einmal etwas genauer durchleuchten. Wir geben Ihnen Tipps und zeigen Ihnen auch die Gefahren auf, die mit einer Beratung durch Bekannte einhergehen kann. 

Zuvor jedoch werfen wir einen Blick auf die allgemeine Funktionsweise von CRM-Softwarelösungen, auch um besser verstehen zu können, warum die Suche nach einer passenden Lösung teilweise zu schwierig ist. 

Inhaltsverzeichnis

Was ist CRM-Software? – Eine Definition

Hinter dem Kürzel CRM verbirgt sich der englische Begriff Customer-Relationship-Management, oder zu Deutsch, das Kundenbeziehungsmanagement. Wie der Name schon verrät geht es dabei um die Organisation von Maßnahmen zur Bindung von Kunden an das eigene Unternehmen. 

Während früher vor Allem Preis, Qualität und Termintreue eine Rolle bei der Kundenbindung spielten, erwarten diese heute weit mehr als das. Immer globalere Märkte haben den Wettbewerbsdruck stetig erhöht, weshalb heute ein hervorragender Kundenservice untrennbar Teil des Kundenbeziehungsmanagement geworden ist. 

Kundenstamm wird international

Da jedoch nicht nur die Konkurrenz weiter gefasst werden muss, sondern auch der eigene Kundenstamm sich nicht mehr auf die unmittelbare Nachbarschaft beschränkt, kennt kaum ein Unternehmen seine Kunden noch persönlich und weiß um deren Bedürfnisse. 

Um jedoch eine langfriste Kundenbindung zu gewährleisten, gilt es genau diese proaktiv zu kennen und zu bedienen. Mit einer CRM-Software lässt sich neben einem herausragenden Kundenservice auch dies ermitteln. Durch die Auswertung der im System gesammelten Daten, lassen sich viele neue Erkenntnisse zu den Kunden gewinnen. 

Alles auf einer Datenbank

Dazu werden zunächst sämtliche Daten zu den Kunden auf einer zentralen Datenbank zusammengeführt und in speziellen Kundenakten gespeichert. Diese sind dann für alle zugangsberechtigten Akteure einseh- und nutzbar. So finden sich alle aktuellen und historischen Berührungspunkte des Kunden zum Unternehmen in diesen Ordnern.

Der große Vorteil dabei, der Kundenservice kann direkt auf Anfragen reagieren und muss nicht lange nach Ansprechpartnern suchen. Ändert ein Kunde seine Bestellung werden sofort alle beteiligten darüber informiert und haben Zugriff auf die veränderte Auftragsdatei. 

Technische Seite von CRM-Software

Aufgebaut sind CRM-Software-Systeme zu meist aus verschiedenen Modulen, die allesamt einen bestimmten Aufgabenbereich abdecken. Sind finden sich oftmals folgende Module in einer CRM-Software: 

  • Call Center
  • Kontaktverwaltung
  • Kundendienst
  • Marketing
  • Berichte
  • Vertrieb
  • Projektmanagement

Je nach Bedarf eines Unternehmens können Module hinzukommen oder zunächst ausgeklammert werden. Darüber hinaus finden sich zahlreiche Lösungen die speziell auf eine bestimmte Branche oder bestimmte Unternehmensgröße abgestimmt sind. Auch wird hinsichtlich des Speicherortes und des Lizenzmodelles unterschieden. 

Suche mitunter komplex

All diese Faktoren machen die Auswahl einer CRM-Software für das eigene Unternehmen letztlich auch so diffizil. Entscheidet sich ein Unternehmen für die Implementierung einer CRM-Software, so steht diese vor dem Problem, die passende Lösung für die eigenen Zwecke zu finden. Hier ist guter Rat teuer. 

Beratung durch Bekannte

Wo bei der Suche anfangen? Viele beginnen mit einer einfachen Suche im Internet und stellen dann schnell fest, dass es zig verschiedene Systeme gibt. Alle haben bestimmte Vorzüge, decken eine bestimmte Unternehmensgröße ab oder sind speziell für eine bestimmte Branche konzipiert. Und jede Lösung verspricht die Optimalste und Beste für Ihr Unternehmen zu sein. 

Gerngesehene Erleichterung bei der Suche

Wie jedoch treffen Sie hier die Auswahl. Ein Tipp eines Bekannten kommt dann sehr gelegen. Dieser hat schon eine CRM-Software in seinem Unternehmen im Einsatz und kann diese wärmstens weiterempfehlen. Dankbar um diesen Rat, entschließen Sie sich die Software zu erwerben und in Ihrem Unternehmen zu installieren. 

Keine leichte Entscheidung

Doch ist es wirklich so leicht? Mit Nichten, wie wir noch feststellen werden. Denn was für das Unternehmen Ihres Bekannten eine gute Lösung darstellt, kann für die eigenen Zwecke völlig unzureichend sein. Wann jedoch kann der Rat eines Bekannten eine gute Sache sein?

Vorteile der CRM-Beratung durch einen Bekannten

Erhalten Sie einen Rat bezüglich einer CRM-Software von einem Bekannten, kann dieser durchaus wertvoll sein. Der entscheidende Vorteil dabei, Ihr Bekannter versucht Ihnen nichts zu verkaufen und ist daher objektiver als beispielsweise ein Vertriebler. 

Neutraler Tipp frei von Verkaufsintentionen

Diese Objektivität ist ein grundlegender Vorteil. Ein anderer die konkrete und praktische Erfahrung Ihres Bekannten. Dieser verwendet die CRM-Software jeden Tag und weiß um den praktischen Nutzen der Lösung.

Von Ihm erhalten Sie wertvolle Tipps, vor allem im alltäglichen Umgang mit der Lösung. 

Wichtiger Blick in die Praxis

Werden die Stammdaten von allen Akteuren immer gepflegt und vollständig eingetragen? Wird der Funktionsumfang vollständig genutzt und konnten sich tatsächlich die versprochenen Vorteile einstellen?

All das sind Fragen, die ein Bekannter Ihnen beantworten kann. Diese Informationen erhalten Sie ein kaum einer anderen Stelle Ihrer CRM-Suche. 

Von diesem Standpunkt aus gesehen kann eine CRM-Beratung durch einen Bekannten eine wertvolle Sache sein. Doch kann der Tipp eines Bekannten auch irreführend sein. 

Nachteile der CRM-Beratung durch Bekannte

Ihr Bekannter kann Ihnen wertvolle Tipps zu seinem CRM-System geben, jedoch nicht zu anderen Softwarelösungen. Die Lösung die für das Unternehmen Ihres Bekannten gut zu funktionieren scheint, kann für Ihr Unternehmen gänzlich die Falsche sein. 

Jedes Unternehmen ist hinsichtlich seiner Geschäftsprozesse unterschiedlich. Eine CRM-Software muss viele Bereiche des Unternehmens abdecken und sorgt an vielen Stellen für neue schlankere Prozesse. Doch eben jene Prozesse müssen auch umsetzbar sein. 

Bekannte durchaus befangen

Eine weitere Gefahr bei der Beratung durch einen Bekannten ist die eben angesprochene Objektivität. Was auf der einen Seite ein echter Vorteil sein kann, kann auf der anderen Seite zu einem echten Nachteil werden. 

Nämlich dann, wenn Sie dem Rat des Bekannten allzu blind folgen und andere Lösungen ausklammern. Dankbar um den Tipp entscheiden Sie sich auch für diese Lösung, obwohl es deutlich bessere Varianten für Ihr Unternehmen gegeben hätte.

Ihr Bekannter wird von seiner eigenen Lösung allzu sehr überzeugt sein und Ihnen mit Nachdruck dazu raten. Wenngleich ehr edle Motive damit verfolgt, muss die Lösung nicht zwangsläufig gut sein. 

Individuelle Ziele mit dem CRM verfolgen

Und eines darf bei der Implementierung einer neuen CRM-Software nicht vergessen werden – der Grund für eine CRM-Software. Sie wollen Ihr Unternehmen zukunftsfähig machen, Kunden langfristig binden und den Kundenservice, wie auch das Marketing und den Vertrieb nachhaltig verbessern. 

Das funktioniert letztlich nur, wenn Sie das für Sie passende CRM-System für Ihr Unternehmen finden. Hierbei spielen viele verschiedene Aspekte eine wesentliche Rolle. Zentral vor Allem die individuellen Ziele die man mit der Implementierung verfolgt. 

Fazit: Tipps von Bekannten nicht immer sinnvoll

Tipps von einem guten Bekannten können bei der CRM-Suche durchaus hilfreich sein. Besonders in Bezug auf die Nutzung der CRM-Software in der Praxis. Hier können Sie wertvolle Einblicke gewinnen, die Sie bei einer eigenen Suche oder in einem Verkaufsgespräch nie erhaltenen würden. 

Gleichsam ist davon abzuraten ein System zu erwerben, nur weil es bei einem Bekannten gut funktioniert. Das bedeutet nämlich nicht automatisch, dass es auch Ihnen in gleicher Weise helfen kann. Interessanter an dieser Stelle ist eher, wie Ihr Bekannter die Suche seinerseits angegangen ist. 

Leverancier van de maand

Der SharePoint Server als Mediathek für den Außendienst

Präsentationen, Datenblätter, technische Dokumentation im technischen Vertrieb

Lesen Sie weiter
Leverancier van de maand

Sales Automation mit WorkFlows

Warum reden alle über Marketing Automation? Denken Sie mal über Sales Automation mit den Kriegerkollegen nach!

Lesen Sie weiter