PiSA wartet mit neuem Lizenzmodell auf

PiSA wartet mit neuem Lizenzmodell auf

Die PiSA sales GmbH bietet fortan eine günstige Subscription-Lösung an und garantiert durch Hosting in Deutschland höchste Datensicherheit

Die neue Subscription-Lösung der PiSA sales GmbH gebe es schon ab 21,90 Euro monatlich, wie der Berliner CRM-Anbieter in einer Pressemitteilung auf einer Homepage bereits Anfang dieser Woche bekannt gab. 

Alles in einem Paket 

Im Preis seien neben den Wartungskosten, dem Support und den Updates auch der Zugriff auf die E-Learning-Plattform „PiSA sales academy“ enthalten. Das innovative Lizenzmodell, mit dem man nun aufwarte, stelle die perfekte Lösung für maximale Datensicherheit dar. 

„Die Nachfrage nach einem hochflexiblen und preislich niederschwelligen Lizenzmodell wurde vom Markt immer häufiger an uns gerichtet. Als kundenorientiertes Unternehmen bieten wir daher ab sofort eine Subscription-Lösung an, die den Bedürfnissen von mittelständischen und großen Unternehmen perfekt entspricht.“ - Dirk Kosellek, Leiter Marketing und Market Development bei der PiSA sales GmbH (vgl. www.pisasales.de)

Flexible Gestaltung des Funktionsumfangs 

Unternehmen seien zudem frei in der Gestaltung Ihrer Lösung. Durch das flexible Lizenzmodell könne sich jedes Unternehmen ganz nach seinen eigenen Bedürfnissen ein CRM-System zusammenstellen, was nicht zu Letzt einer Überlizensierung zuvorkomme. 

Hosting in Deutschland 

Das Hosting werde klassisch im jeweiligen Unternehmen auf den eigenen Servern angeboten, oder kann auf Wunsch auch auf den Servern der PiSA sales GmbH erfolgen. In einem Hochsicherheits-Datacenter mit Standort in Deutschland werde ein Höchstmaß an Datenschutz und Datensicherheit gewährleistet. 

Allen gesetzlichen Vorgaben entsprechend 

Man berücksichtige mit dem neuen Lizenzmodell auch die jüngsten Veränderungen gesetzlicher Datenschutzbestimmungen und erfülle damit auch die strengsten Sicherheitsanforderungen. Die Unwirksamkeitserklärung der Datenschutzvereinbarung zwischen EU und USA sorge zudem für immer mehr Anfragen an ein sicheres Hosting mit deutschem Standort. 

„Mit einer günstigen Subscription-Gebühr können unsere Kunden von geringer Kapitalbindung und höherer Flexibilität profitieren. Durch günstige Vorlaufkosten erhoffen wir uns auch, den Einstieg in das professionelle CRM für viele Unternehmen zu erleichtern. Über einen interaktiven Kostenrechner auf unserer Webseite können Interessenten eine erste Preiseinschätzung erhalten.“ - Dirk Kosellek (vgl. ebd.)

24 Juli 2020

Burn-Out-Prävention bei HubSpot

Der CRM-Experte HubSpot führt ein Burn-Out-Präventionsprogramm ein. Mehr erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter

Stärkere Kundenbindung während der Pandemie

In der Corona-Pandemie hat sich die Bindung zahlreicher Menschen zu lokalen Händlern verstärkt. Mehr erfahren Sie hier.

Lesen Sie weiter