Vorteile eines CRM-Systems

Vorteile eines CRM-Systems

Ein CRM-System bietet viel Pluspunkte in einem Unternehmen. Wir wollen an dieser Stelle einen Blick auf die wesentlichsten Vorteile von CRM-Systemen werfen.

Nahezu jedes Unternehmen kann von CRM-Anwendungen profitieren, doch oftmals werden CRM-Systeme noch als überflüssige Spielerei angesehen. Viele haben sich nicht ausreichend mit diesen Systemen befasst und sehen die Notwendigkeit nicht, etwas an ihren derzeitigen Prozessen und Arbeitsabläufen zu verändern. 

Das Potential das CRM-Anwendungen inne wohnt, wird von vielen oftmals nur in Teilen verstanden und das Potential wird nicht hinreichend erkannt. Dabei kann ein CRM-System optimal genutzt, eine Vielzahl verschiedener Vorteile mit sich bringen, wie zu Beispiel: 

  • Kundendaten optimal verwalten
  • Verkäufe und Umsätze steigern
  • Reibungsloses Beschwerde- und Reklamationsmanagement
  • Zielgerichtetes Marketing
  • Detaillierte und scharfe Analysen
  • Engere Zusammenarbeit im Unternehmen

Kundendaten optimal verwalten

Die Kontaktverwaltung bildet die Basis eines jeden CRM-Systems. Hier werden die Kontaktdaten und Interaktionen mit Ihren Kunden an einem zentralen Ort gespeichert. Dadurch werden alle relevanten Daten eines Kunden betreffend zusammengetragen, ganz gleich ob letzte Gespräche, Kaufverträge, Angebote etc., sodass direkt ersichtlich wird, wann es an der Zeit ist, den Kunden erneut zu kontaktieren, oder auf welche Angebote man diesen aufmerksam machen kann/muss. Auch können diese Kundendaten mit anderen Profilen oder Gruppen in Verbindung gesetzt werden und mit externen Daten aus beispielsweise Portalen wie LinkedIn angereichert werden. 

Verkäufe und Umsätze steigern

Im Vertrieb dreht sich alles um einen hervorragenden und bestmöglichen Kontakt zum Kunden. An dieser Stelle wird ein CRM-System fast schon unabdingbar. Zusätzlich zu den Standardfunktionen wie dem Erstellen und Verwalten eines Kontakts verfügen die meisten Systeme über Funktionen, die sich speziell auf die Unterstützung der Vertriebsabteilung konzentrieren. Ob die Planung und Verwaltung von Terminen oder spezielle Lead-Management-Funktionen; CRM-Systeme unterstützen bei der optimalen Bearbeitung von anfallenden Aufgaben im Vertrieb und garantieren die zeitgerechte Ausführung dieser. Dadurch geht nichts mehr unter und Umsätze werden auf Grund der besseren Strukturierung signifikant gesteigert. 

Reibungsloses Beschwerde- und Reklamationsmanagement

Im Bereich des Reklamationsmanagements zeigt sich der Mehrwert eines CRM-Systems am deutlichsten. Geht eine Beschwere im Kundenservice ein, wird daraus direkt ein „Fall“ erstellt und dieser wird passend archiviert. Ruft ein Kunde erneut an, wissen andere Mitarbeiter direkt um die Situation, ohne dass sich der Kunde ein zweites oder gar drittes Mal erklären muss. Ein solcher Fall kann dann an Hand eines zuvor festgelegten Workflows bearbeitet werden. Sollte dieser an einer Stelle stagnieren, so erhalten alle Beteiligten eine Erinnerung zur Weiterverarbeitung. Muss ein Kunde all zu lang auf die Bearbeitung eines Falles warten, wird dieser die Dienstleistungen des Unternehmens künftig sehr wahrscheinlich nicht mehr in Anspruch nehmen und er geht verloren. 

Zudem können CRM-Systeme auch Aktivitäten überwachen und protokollieren, wie viele Anrufe getätigt wurden, wie lange diese an Zeit benötigt haben bis eine Beschwerde gelöst wurde und Analysen und Statistiken aus diesen Parametern anstellen. 

Zielgerichtetes Marketing

In einem CRM-System lassen sich Marketingkampagnen von Beginn an verfolgen und dessen Fortschritt überwachen. Über ein Dashboard werden alle Kampagnen und deren Status angezeigt. Durch zuvor festgelegte Zeiträume, lassen sich gesteckte Ziele der jeweiligen Kampagne direkt mit den Ist-Zahlen vergleichen und der Erfolg oder Misserfolg wird sichtbar. Je nach Umfang des gewählten CRM-Systems können Funktionen für das Marketing durchaus Sinn ergeben und sehr hilfreich sein. So können beispielsweise alle Kanäle, wie E-Mail oder auch soziale Medien mit einbezogen und gleichzeitig verwaltet werden. 

Detaillierte und scharfe Analysen

Neben den zuvor genannten Vorteilen die es hat, Kundendaten zentral zu speichern, bieten diese den großen Vorteil, dass man Analysen der Daten anstellen kann. Mit den verschiedenen Analysetool in einem Kundenbeziehungsmanagementsystem lernen Sie Ihre Kunden besser kennen und können somit besser auf deren Bedürfnisse und Wünsche eingehen. Durch die integrierten Module werden die Daten miteinander verglichen und analysiert. So wird beispielsweise ersichtlich, wann, welche Gruppe von Kunden, welches Produkt zu welchen Konditionen gekauft hat und wann der bestmögliche Zeitpunkt ist, diese auf neue Produkte aufmerksam zu machen und in welcher Intensität.

Engere Zusammenarbeit im Unternehmen

Was ein CRM-System für Vorteile in der pflege der Kunden in sich trägt haben wir nun ausreichend durchleuchtet. Doch auch für die eigenen Belegschaft bietet ein solches System diverse Vorteile. So wird die Zusammenarbeit der Angestellten durch ein einheitliches und zentrales System massiv gefördert. Ebenso lassen sich Fortschritte aller Abläufe erkennen und es lässt die Workflows deutlich transparenter werden. Aufgaben werden schneller verteilt und es bleibt keine Anfrage mehr unnötig lange liegen, da alle besser zusammenarbeiten. 

Jedes System kann individuell auf Ihre Wünsche zugeschnitten werden. Die möglichen Funktionalitäten sind unendlich und je nach System sehr unterschiedlich. Bei so vielen Optionen und Funktionen ist es gut, im Voraus zu überlegen, was Sie mit dem System erreichen möchten. Es gibt auch viele andere Variablen, die berücksichtigt werden müssen. In der Übersicht der CRM-Systeme finden Sie Hilfe bei der Suche nach dem richtigen System.

Highlights einer MLM-Software

Wir beleuchten die wichtigsten Eigenschaften einer MLM-Software für Netzwerk-Marketing und Direktvertrieb.

Lesen Sie weiter

Was ist Zoho CRM?

Wir werfen einen Blick auf Zoho CRM: Funktionen, Kosten, wichtige Eigenschaften und vieles mehr.

Lesen Sie weiter