darauf-sollten-sie-beim-crm-vergleich-achten

Darauf sollten Sie beim CRM-Software-Vergleich achten

Wir zeigen Ihnen, worauf es beim Vergleich von CRM-Software wirklich ankommt.

Begibt man sich auf die Suche nach einem passenden CRM-System für sein Unternehmen wird man schnell feststellen, dass es hunderte verschiedene Systeme von verschiedensten Anbietern mit unterschiedlichen Funktionsumfängen gibt.

Da den Überblick zu behalten und gar das richtige System zu finden, nahezu unmöglich. Es ist die berühmte Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Auf welche Parameter dabei zu achten ist, wie ein solcher Vergleich überhaupt technisch möglich ist und wie Sie bei der Suche mit den richtigen Tipps eine Menge Zeit sparen, wollen wir an dieser Stelle klären.

Inhaltsverzeichnis

Was ist CRM-Software? 

CRM steht für Customer-Relationship-Management und beschreibt die strategische Ausrichtung eines Unternehmens auf die Bedürfnisse seiner Kunden. Letztlich hat CRM zur Aufgabe, die Kundenbeziehungen zu organisieren, zu optimieren und zu stärken, damit die Kundenbindung an das Unternehmen möglichst stark bzw. hoch ist.

Funktion einer CRM-Software

Ein CRM-System unterstützt ein Unternehmen mit zahlreichen Funktionen genau bei dieser Aufgabe. Auf einer zentralen Datenbank werden alle relevanten Kundendaten und Kontaktinformationen einheitlich gespeichert und allen zugangsberechtigten Mitarbeitern zur Verfügung gestellt.

Somit arbeiten alle Bereiche fortan mit denselben validen Daten, was eine Vielzahl von Vorteilen, gerade auch für den Kundenservice, dem Vertrieb und dem Marketing mit sich bringt.

Kundenbedürfnisse im Blick 

In einer zunehmend kundenorientierteren Marktwirtschaft müssen Unternehmen immer mehr auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen, um nicht von der Konkurrenz abgehängt zu werden.

Diese sitzt nämlich nicht mehr im Nachbarort oder der nächsten Stadt, als dass man nunmehr weltweit konkurrenzfähig sein muss. Daher setzen immer mehr Unternehmen auf ein CRM-System, das bei der Evaluierung der Kundenbedürfnisse und der Kundenbindung softwareseitig unterstützt.

Wie gelingt der CRM-Software-Vergleich?

Nach der Erstellung eines Lastenheftes beginnt für die Unternehmen die mühsame Suche nach einem geeigneten System, welches die zuvor gesteckten Anforderungen erfüllen kann, gleichzeitig im Budget liegt und zudem ausreichend auf die eigenen Prozesse modellierbar ist. Mit einer einfachen Google-Suchanfragen kommen Sie da nicht sehr weit.

Zeit lassen

Ein gravierender Fehler den viele Unternehmen an dieser Stelle machen, sie entscheiden sich für das erst beste System, das die Anforderungen zumindest in den meisten Bereichen zu erfüllen scheint.

Um die Suche zu beschleunigen macht man dann all zu viele Zugeständnisse und entscheidet sich dann am Ende für ein System, mit dem die eigenen Ziele eigentlich gar nicht umzusetzen sind.

Der vielfältige CRM-Software-Markt

Aber auf eigene Faust hunderte von Systemen zu vergleichen ist ebenfalls nicht möglich. Was sollten Unternehmen auf der Suche nach einem passenden CRM-System nun also tun? Die Antwort ist relativ einfach: Nutzen Sie Vergleichsportale!

CRM-Vergleichsportale nutzen

Auf diesen Portalen finden Sie eine Vielzahl verschiedenster Systeme verschiedenster Softwarehäuser. Je mehr Informationen zum System dort hinterlegt sind, desto gezielter können Sie Ihre Suche mit nur wenigen Klicks einschränken.

Kleinere Anbieter werden schnell übersehen

Man stelle sich vor, man wolle ein CRM-System in der Cloud und suchen ohne ein entsprechendes Portal nach eben jenen Systemen. Angezeigt werden Ihnen zunächst seitenlang nur die Marktführer in diesem Segment.

Doch es gibt darüber hinaus viele kleinere IT-Dienstleister, die Ihre Anforderungen eventuell deutlich besser erfüllen könnten, als es der Marktführer könnte. Die Systeme dieser Anbieter bleiben Ihnen jedoch weitestgehend verborgen.

Anbieterunabhängigkeit prüfen

Bei der Auswahl eines geeigneten Vergleichsportals sollten Unternehmen jedoch auf dessen Unabhängigkeit achten. Viele Ergebnisse beinhalten zudem bezahlte Anbieter-Ads. Eine gänzliche Neutralität kann in diesen Fällen nicht mehr gewährleistet werden.

Erfahrung des CRM-Anbieters

Oftmals empfiehlt es sich auf die Erfahrung eines IT-Dienstleisters zu schauen und Referenzkunden zu ermitteln.

Anbieter mit Branchenerfahrung

Wie hat die Implementierung dort geklappt? Welche Schwierigkeiten gab es und wie hat der Anbieter darauf reagiert? Kennt das Systemhaus die Branche in dem mein Unternehmen tätig ist und weiß wohlmöglich über die spezifischen Anforderungen dieser Bescheid?

Case Studies

All diese Fragen helfen dabei, den passenden Anbieter zu finden. Oftmals präsentieren Anbieter entsprechende Fallbeispiele auf deren Internetseiten oder versenden diese auf Anfrage per Mail. Auch auf unserer Vergleichsseite finden Sie eine Vielzahl dieser Fallbeispiele.

Zusatzleistungen des CRM-Anbieters

Ein weiteres wichtiges Kriterium sind die vom Anbieter angebotenen Zusatzleistungen neben der eigentlichen Implementierung. Steht Ihnen der Anbieter auch bei der Beratung und der Schulung Ihrer Mitarbeiter zur Verfügung?

Updates und Upgrades

Werden Updates und Upgrade vom Anbieter gefahren oder müssen diese eigenständig vorgenommen werden? Was ist, wenn das System mal ausfällt? Steht der Anbieter auch für spätere Reparaturen und Supportleistungen zu Verfügung?

Eben jene Fragen, können letztlich ausschlaggebend für die Wahl des passenden Anbieters sein.

Sitz des CRM-Anbieters

Letztlich kann auch ausschlaggebend sein, wo der Anbieter seinen Sitz hat. Ist er weit von Ihrem Unternehmen entfernt, schließt dies zumeist schon eine schnelle Wartung im Störfall aus, da dieser erst sehr weit anreisen müsste.

Vertriebspartner und Serverstandorte

Verfügt der Anbieter über ein breites Netzwerk von Vertriebspartnern? Oder bietet er derartige Dienstleistungen gar nicht an? Auch die Frage nach dem Serverstandort kann bei Cloudlösungen in Bezug auf die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eine Rolle spielen.

Fazit: Gut Ding will Weile haben

Am Ende des Auswahlprozesses sollten sie den passenden Anbieter gefunden haben, mit dem Sie in Ihr CRM-Projekt starten.

Persönliche Gespräche

Dazu lohnt es sich drei bis vier Anbieter einzuladen, damit diese Ihnen ihre Lösungen präsentieren. So erhalten Sie einen Eindruck über die Benutzerfreundlichkeit und lernen den Anbieter und das System näher kennen.

In jedem Fall sollten Unternehmen die Wahl einer geeigneten CRM-Software in keinem Fall überstürzen.

Lesen Sie mehr über:

Highlights einer MLM-Software

Wir beleuchten die wichtigsten Eigenschaften einer MLM-Software für Netzwerk-Marketing und Direktvertrieb.

Lesen Sie weiter

Was ist Zoho CRM?

Wir werfen einen Blick auf Zoho CRM: Funktionen, Kosten, wichtige Eigenschaften und vieles mehr.

Lesen Sie weiter