Was kann Dynamics 365 Commerce?

Erfahren Sie hier, wie Sie mit Dynamics 365 Commerce aus dem Hause Microsoft Ihre Einkaufsprozesse optimieren.

Die Microsoft Dynamics 365-Familie bietet Unternehmen zahlreiche, Cloud-basierte Lösungen für unterschiedliche Einsatzbereiche. Eine dieser Lösungen ist Dynamics 365 Commerce. Sie unterstützt Unternehmen dabei, Backoffice-, In-Store- und Callcenter-Erlebnisse für ihre Kunden zu optimieren. Im Folgenden wollen wir uns daher einmal näher mit diesem System befassen. Dabei sollen die folgenden Punkte näher beleuchtet werden: 

Inhaltsverzeichnis 

Was ist Dynamics 365 Commerce?

Dynamics 365 Commerce ist neben vielen anderen Lösungen Teil der Microsoft Dynamics 365-Familie. Sie fungiert als ganzheitliche, All-in-One-Lösung für den Commerce bzw. Handel. Das bedeutet, dass die Lösung sowohl den stationären Handel, als auch beispielsweise den E-Commerce unterstützt. Als Teil der Dynamics 365-Produktfamilie liegt der Fokus dieser Lösung auf der Cloud. Sie kann jedoch auch ebenso lokal implementiert werden. So wird auch eine nahtlose Anbindung an weitere Produkte der 365-Reihe gewährleistet. An späterer Stelle wird ein genauerer Blick auf die einzelnen Funktionen bzw. Capabilities der Lösung geworfen. 

Für wen eignet es sich?

Dynamics 365 eignet sich grundsätzlich für alle Unternehmen, die ihre Handelsprozesse digital mit einer einheitlichen Lösung steuern wollen; dies gilt für den stationären Einzelhandel ebenso wie für den E-Commerce. Insbesondere Unternehmen, die mehrere Kanäle mit derselben Lösung abdecken wollen können von Dynamics 365 Commerce profitieren. 

Dynamics 365-Nutzer 

Auch Betriebe, die bereits eine andere Lösung der Dynamics 365-Produktfamilie nutzen, sollten bei der Auswahl eine Lösung für Ihre Handelsprozesse Dynamics 365 Commerce berücksichtigen, da sich das System nahtlos mit anderen derselben Plattform verknüpfen lässt. So wird eine einheitliche Datenbasis geschaffen, Silos aufgebrochen und Unternehmen erhalten ein vollständigeres Bild ihrer eigenen Prozesse und Kunden. 

Vorteile von Dynamics 365 Commerce

Mit der Nutzung von Dynamics 365 Commerce gehen zahlreiche, potenzielle Vorteile einher. Dazu zählen: 

  • Das Ansprechen von Kunden über verschiedene Kanäle, 
  • verbesserte Kundenloyalität (Customer Loyalty), 
  • erfolgreicher E-Commerce, 
  • modernisierter Einzelhandel, 
  • Optimierte Abläufe, 
  • Datenschutz dank kohärentem Sicherheitsmanagement und umfassender Compliance-Abdeckung,
  • Künstliche Intelligenz für smarten Commerce, 
  • Optimierte Customer Journey und
  • Skalierbarkeit und Flexibilität (vgl. dynamics.microsoft.com, 16.03.2022).

Flexibilität und Skalierbarkeit lassen sich durch eine erweiterbare und konfigurierbare Plattform erzielen. Auch lässt sich das Geschäft mit flexiblen Bereitstellungsoptionen schnell erweitern; sowohl lokal als auch in der Cloud. Durch die ganzheitliche Ausrichtung der Dynamics 365-Plattform lassen sich zudem problemlos weitere Lösungen an das System anbinden, um den Funktionsumfang in unterschiedlichen Einsatzbereichen zu erweitern. 

Nachteile

Mit der Neueinführung einer Unternehmenssoftware können grundsätzlich immer auch potenzielle Nachteile einhergehen. So ist beispielsweise zu berücksichtigen, dass die Einführung einer Business Software immer auch einen Veränderungsprozess darstellt. So kann bei den Mitarbeitern auf Ablehnung gestoßen werden, wenn sie nicht von Beginn an in den Prozess miteinbezogen werden. 

Investitionen 

Auch ist mit der Einführung einer neuen Software immer auch eine gewisse Investition verbunden; sowohl finanzieller als auch zeitlicher Natur. Unternehmen sollten jedoch berücksichtigen, dass sich diese Investitionen bei konsequenter Nutzung des Systems früher oder später auszahlen; sowohl durch die höheren Umsatzerlöse als auch durch die Verschlankung und Rationalisierung von Geschäftsprozessen in Kombination mit der einfachen Bedienung des Systems. 

Funktionen von Dynamics 365 Commerce

Dynamics 365 Commerce umfasst eine ganze Bandbreite an Funktionen für den Handel. Durch die ganzheitliche Ausrichtung des Systems lassen sich Kunden von einer zentralen Plattform über mehrere Kanäle ansprechen. Im Folgenden wollen wir einen Überblick über einige der wichtigsten Funktionen von Microsoft Dynamics 365 Commerce schaffen. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um eine Übersicht und es wird keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. 

Omnichannel mit Dynamics 365 Commerce

Über Dynamics 365 Commerce lassen sich sowohl In-Store als auch Back-Office-Abläufe auf einer einheitlichen Plattform zusammenführen. Auch wird Kunden die Möglichkeit gegeben, selbst zu entscheiden, wann, wo und wie sie einkaufen wollen. Dies ist auf dem Gerät ihrer Wahl möglich und gleichzeitig über Online- als auch über Offline-Kanäle hinweg. Zudem lassen sich verkaufsfördernde Maßnahmen zentral über alle Kanäle hinweg verwalten. Auch können sie nach Kunden- bzw. Partnerzugehörigkeit, Filiale und Katalog mit Echtzeitdaten versehen werden. 

Customer Experience (CX) und Customer Loyalty 

Auch umfasst Dynamics 365 Commerce zahlreiche Funktionen, um eine hervorragende Customer Experience zu gewährleisten. So lässt sich beispielsweise die Customer Experience durch relevante Empfehlungen und eine maßgeschneiderte Produktauswahl optimieren. Zudem kann Kunden voller Zugang zum gesamten Produktkatalog verschafft werden; dies gilt für den E-Commerce ebenso wie für den Onlinehandel und unabhängig vom jeweiligen Standort. Durch KI-gestützte Empfehlungen Kaufgewohnten, Insights und Treueprogrammen können Unternehmen über das System langfristige Kundenbeziehungen fördern. 

Mithilfe von angereicherten Kundendaten im System gelingt zudem eine zielgerichtete Kundensegmentierung. Kampagnen und Einkaufserlebnisse können somit deutlich relevanter auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten werden. Über eine Anbindung von Microsoft Dynamics 365 Marketing lassen sich problemlos maßgeschneiderte Verbindungen über mehrere Kanäle erstellen. Für zufriedene Kunden kann mit einer Anbindung an Dynamics 365 Customer Service gesorgt werden. 

365 Commerce für den E-Commerce 

Im Zeitalter der digitalen Transformation fungiert die eigene Website als digitales Aushängeschild; oder auch Schaufenster; des eigenen Unternehmens. Über Drag & Drop-Funktionen und einem benutzerfreundlichen, visuellen Seitengenerater lassen sich blitzschnell relevante Websites für das eigene Business erstellen. Mit inhaltsorientierten Marketing-Strategien lassen sich ansprechende, personalisierte Web-Erlebnisse schaffen. Über das System erhalten Nutzer zudem eine zentrale Übersicht über alle Lagerbestände, Preise, Anlagen, Werbeaktionen und sonstigen Inhalte; sowohl über digitale als auch über physische Kanäle. 

Über Personalisierungs- und Experimentier-Tools welche von der Experimentierplattform Optimizely unterstützt werden, lassen sich digitale Kanäle schnell entwickeln und testen. Commerce eignet sich dabei nicht nur für Unternehmen, die an den Endkonsumenten vertreiben. Auch umfasst Dynamics 365 Commerce Funktionen, mittels derer sich das B2B-Kauferlebnis optimieren lässt. Gesonderte E-Commerce-Funktionen werden Nutzern von Microsoft Dynamics 365 Commerce über ein Add-In bereitgestellt. 

Einzelhandel mit Dynamics 365 Commerce

Auch im Einzelhandel lässt sich die Rentabilität durch Retail POS- und KI-gesteuerte Empfehlungen optimieren. Durch maschinelles Lernen und moderner Analytik erhalten Entscheidungsträger im Unternehmen datengestützte Unterstützung, um fundierte Entscheidungen für eine kosteneffiziente Bestandsbeschaffung treffen zu können. Produktinformationen, -zusammenstellung und -kategorien lassen sich über das System zentral über alle Kanäle hinweg verfolgen. Kundenanforderungen lassen sich durch umsetzbare Insights auf der Einkaufs- und Verkaufshistorie zudem leicht umsetzen. 

Künstliche Intelligenz (KI) 

Künstliche Intelligenz kommt im System nicht nur zur Erstellung von Kaufempfehlungen (beispielsweise im Rahmen von Cross- und Up-Selling) zum Einsatz. Auch wird KI zum Moderieren von Meinungen und Bewertungen genutzt. Auch umfasst das System eine intelligente, kontextbezogene Produktsuche, welche von Azure Cognitive Search bereitgestellt wird. Über Microsoft Accessibility Insights und Commerce-Erstellungstools lässt sich zudem die Barrierefreiheit von Seiteninhalten prüfen und optimieren.   

Zugehörige Anwendungen

Weitere Funktionen lassen sich sowohl über weitere Microsoft-Anwendungen der 365-Produktfamilie als auch über Add-Ons vorgefertigter Lösungen von Microsoft und dessen einrichten. Zu den zugehörigen Lösungen zählen beispielsweise: 

  • Dynamics 365 Customer Insights, 
  • Dynamics 365 Fraud Protection, 
  • Dynamics 365 Connected Store, 
  • Dynamics 365 Sales, 
  • Dynamics 365 Customer Service sowie 
  • Dynamics 365 Intelligent Order Management (vgl. dynamics.microsoft.com, 16.03.2022). 

Jede dieser Lösungen lässt sich nahtlos an Dynamics 365 Commerce anknüpfen und sorgt so für eine einheitliche Datenbasis und eine 365-Grad-Kundensicht; beispielsweise durch die Kombination von Dynamics 365 Customer Insights und Commerce (vgl. dynamics.microsoft.com, 16.03.2022). 

Was kostet Dynamics 365 Commerce? 

Dynamics 365 Commerce ist in der Cloud für 151,80€ pro Benutzer und Monat erhältlich. Das System enthält alle Kernfunktionen zur Verwaltung von Omnichannel-Einzelhandelsabläufen. 

E-Commerce Add-In 

Das E-Commerce Add-In für Microsoft Dynamics 365 Commerce-Nutzer wird Kunden ab 3.373,20€ pro Monat zur Verfügung gestellt. Es setzt die Nutzung von Commerce voraus und umfasst das E-Commerce-Management.  Zugehörige Produkte, wie beispielsweise Dynamics 365 Customer Insights oder die Dynamics 365 Power Apps sind separat zu buchen.

CRM für die Mitgliederverwaltung

Vereinsverwaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentenmanagement u.v.m.: Erfahren Sie mehr über die Einsatzbereiche eines CRMs für die Mitgliederverwaltung.

Lesen Sie weiter

So können unsere IT- und ICT-Berater Sie unterstützen

Sie sind auf der Suche nach einem CRM-System? Erfahren Sie hier, wie unsere unabhängigen Softwareberater Ihnen helfen können.

Lesen Sie weiter